Xiaomi Mi A2

Reines Android zum Ausverkaufspreis

  • Preisgünstig
  • 5,99 Zoll – 1080 x 2160 Pixel
  • Qualcomm Snapdragon 660 4x2,2 GHz
  • 20+12 Megapixel, Selfie-Kamera 20 Megapixel
  • 3.000 mAh
  • 158.70 x 75.40 x 7.30 mm
  • 168 g Androidversion: 8.1.0 (Oreo)
  • Fingerabdrucksensor, IR-Anschluss
Xiaomi Mi A2

Vorteile von Xiaomi Mi A2

  • Preiswert, Fernbedienung, reine Android-Benutzeroberfläche
  • Sehr rutschige Oberfläche, enormes Kamerateil, Porträtmodus nicht sonderlich beeindruckend

Xiaomi Mi A2 ist ein preiswertes Smartphone ohne Firlefanz. Xiaomi hat sich in vielerlei Hinsicht für richtig preiswerte Smartphones mit vorrangiger Leistung bekannt gemacht. Gleichzeitig handelt es sich hierbei um eine Strategie, die das Unternehmen in allen Preisklassen anwendet. Mit Mi A2 befinden wir uns im etwas höheren preisgünstigen Segment.

Vorteile eines reinen Android-Smartphones
Im Unterschied zu den meisten anderen Smartphones von Xiaomi, beziehungsweise von anderen Herstellern generell, können wir keine herstellerspezifische Benutzeroberfläche im Smartphone finden. Stattdessen gibt es Android One – die Google-Lösung, um günstigeren Modellen eine reine Android-Nutzererfahrung zu ermöglichen.

Auch wenn viele der Zusatzfunktionen und Extras der Hersteller nützlich sein können, werden bei Android One unnötige Zusätze ausgespart und Updates sind schneller verfügbar. Während unseres Testzeitraums ist Android 8 aktuell, doch ein Update auf dem Weg.

Xiaomi hat nur ein paar eigene Apps hinzugefügt, unter anderem, um den IR-Sender an der Oberseite des Smartphones steuern zu können (damit dieser beispielsweise als Fernbedienung für den Fernseher verwendet werden kann). So kann von Beginn an alles sauber und ordentlich gehalten werden. Das Smartphone wird dadurch auch relativ rasch in der Anwendung, zumindest dahingehend, was man sich vom Preis erwarten kann.

Das Telefon verfügt über eine gute Herstellungsqualität
Das Smartphone selbst ist unerwartet gut hergestellt, mit einem Metallgehäuse, auch wenn die Oberfläche äußerst rutschig ist. Im Lieferumfang ist ein Plastikgehäuse enthalten, das empfohlen wird, um einerseits mehr Rutschfestigkeit zu erhalten und andererseits das enorme Kamerateil an der Rückseite zu schützen.

Obwohl die Akkulaufzeit einen ganzen Tag hält, hätte das Smartphone gerne etwas dicker sein können, sowohl für einen größeren Akku als auch für ein weniger hervortretendes Kamerateil.

Die Kamera hat sowohl Vor- und Nachteile
Abgesehen davon, dass die Kamera hervortritt, verfügt sie über zwei Linsen; unter anderem, um Porträtfotos mit unscharfem Hintergrund zu machen. Bei diesem Modus sind für ein gutes Resultat jedoch sowohl gute Lichtverhältnisse als auch ein gutes Motiv mit möglichst wenigen Details am Rande erforderlich.

Als gewöhnliche Kamera sind die Fotos bei Tageslicht gänzlich zufriedenstellend, auch wenn die Farbwiedergabe in gewissen Lagen etwas eigenartig wird. Bei dunklen Lichtverhältnissen werden die Fotos leicht pixelig, was bei vielen Handykameras eine Achillesferse darstellt.

Gleichzeitig muss man dies in Relation zum Preis betrachten und in diesem Fall bekommt man mit Mi A2 in der Tat viel, ob in Bezug auf die Kamera, die allgemeine Leistungsfähigkeit oder die Herstellungsqualität. Bei einem begrenzten Budget handelt es sich hierbei ganz bestimmt um eine gute Wahl, ohne allzu viele Kompromisse eingehen zu müssen.