Exzenterschleifer Tetsieger

Exzenterschleifer

Updated Juni 2018

Der Exzenterschleifer ist eine Schleifmaschine mit einer runden Schleifscheibe, die mit einem schwingenden Bewegungsmuster arbeitet. Dadurch erhält man ein sehr schönes Resultat - in jedem Fall dann, wenn das Schleifgerät gut ausgewogen ist und über ein gutes Bewegungsmuster mit passender Geschwindigkeit und Vibration verfügt. Dieses Werkzeug funktioniert ausgezeichnet, um Farbe und Lack von Holz zu entfernen oder um Tischlerarbeiten feinzuschleifen, bevor sie gemalt werden. Der Exzenterschleifer eignet sich auch gut für ein schönes Finish auf Materialien, die nicht gemalt werden.

Stellt man einen Vergleich von Schleifmaschinen an, dann kann man davon ausgehen, dass ein Bandschleifer zum Grobschleifen von großen Flächen angedacht ist, während ein Exzenterschleifer für Feinschliff bestimmt ist sowie teilweise auch für Abtragungsarbeiten.

Kauf eines Exzenterschleifers

Beim Kauf eines Exzenterschleifers sollte man sich zunächst überlegen, wozu man ihn verwenden will und über welches Budget man verfügt. Bestimmte Schleifer eignen sich besser für Abtragungsarbeiten, andere besser zum Feinschliff. Die besten Geräte bewältigen beide Arbeitsaufgaben.

Die Schleifscheibe eines Exzenterschleifers rotiert und vibriert. Sind diese Faktoren richtig aufeinander abgestimmt, treffen die Körner niemals zweimal auf dieselbe Stelle. Wenn das Gerät zu schnell rotiert, kommen die Körner allerdings auf dieselbe Stelle, was zu kreisförmigen Riefen im Material führt. Bei der Wahl eines Exzenterschleifers empfiehlt sich daher ein Gerät mit Drehzahlregelung. Auf diese Weise kann man selbst entscheiden, wie schnell das Gerät rotieren soll.

Exzenterschleifer gibt es sowohl mit Akkubetrieb als auch mit Netzanschluss. Dann sind auch Hybrid-Modelle erhältlich, die mit einem Akku betrieben werden, aber mit einem Elektrokabel betrieben werden können, sobald der Akku leer ist. Der Akkubetrieb hat den Vorteil, dass man bei der Arbeit nicht durch ein Kabel eingeschränkt wird. Bei großen zu schleifenden Materialteilen oder einem Arbeitsbereich ohne Steckdosen in der Nähe ist das vorteilhaft. Der Nachteil ist dabei natürlich, dass man immer daran denken muss, den Akku beizeiten aufzuladen. Lithium-Ionen-Akkus, die heutzutage in Verwendung sind, leeren sich zwischendurch allerdings nicht mehr von selbst. Daher können sie aufgeladen und dann problemlos bis zur nächsten Verwendung aufbewahrt werden. Der Vorteil von netzwerkbetriebenen Maschinen ist natürlich, dass sie immer einsatzbereit und nicht durch eine Akkulaufzeit begrenzt sind. Man tendiert aber immer mehr zu akkubetriebenen Werkzeugen, da die Kapazität der Lithium-Ionen-Akkus stetig erhöht wird.

Abgesehen von Antriebsart und Drehzahlregelung spielen auch andere Faktoren eine Rolle. Dazu gehören der Lärmpegel, aber auch die Vibrationsstärke. Auch die Staubaufnahme muss berücksichtigt werden. Alle diese Elemente haben eine Zusammenwirkung für eine so saubere und gesunde Arbeitsumgebung wie möglich. Andere wichtige Parameter sind beispielsweise Ergonomie, Herstellungsqualität und Garantiezeit.

Produkte im Test

So wurde der Test durchgeführt

Wir führen unsere Tests selbst durch und untersuchen die Produkte so, wie sie tatsächlich verwendet werden. Alle Exzenterschleifer wurden in Tischlerwerkstätten getestet, wo Werkbänke, hochwertiges Schleifpapier mit unterschiedlichen Lochbildern, Beize und eine Reihe von Brettteilen aus verschiedensten Materialien zur Verfügung standen. Die Brettteile hatten Maße von 300x70 Millimetern. Die Schleifer wurden über einen längeren Zeitraum mehrmals verwendet. Bei einer Reihe von Präzisionstests wurden sie aber auch im Detail auf die Probe gestellt. Beispielsweise wurden die Schleifresultate bewertet, indem wir ein Eschenstück mit Schleifpapier der Korngrößen 80-100-120-150 schliffen. Danach beizten wir das Eschenstück dunkel, um zu prüfen, ob die Schleifmaschinen kreisförmige Riefen hinterlassen. Durch die dunkle Beize können wir die Resultate deutlich voneinander unterscheiden. Sobald die Beize dann getrocknet ist, testeten wir auch, sie abzuschleifen, um die Abtragungsleistung zu bewerten. Hierzu verwendeten wir Schleifpapier mit einer 80er-Körnung. Die Exzenterschleifer wurden auch zum Schleifen von Hackblöcken aus Hirnholz verwendet, sodass wir auf eine gute und gerechte Weise die Staubaufnahme und Akkulaufzeit der Geräte testen konnten. Während sämtlicher Tests bewerteten wir eine Reihe von Faktoren, wovon die folgenden zu den wichtigsten gehören:

Leistung: In welchem Ausmaß bewältigt der Schleifer die Arbeit, bis der Akku leer ist? Wie kraftvoll ist er? Wie gut sind Kraft und Akkulaufzeit gegeneinander abgewogen? Wie schnell kann der Akku wieder aufgeladen werden? Wie sieht das Endergebnis aus?

Benutzerfreundlichkeit: Wie gut verständlich ist die Schleifmaschine? Wie schnell und einfach kann das Schleifpapier gewechselt werden? Wie sieht die Arbeitsumgebung beim Arbeiten mit dem Gerät aus? Wie einfach kommt man an Tasten und Drehregler heran?

Herstellungsqualität: Wie ist der Geräuschpegel? Wie gut ist die Staubaufnahme des Exzenterschleifers? Treten störende Geräusche auf? Wie hoch ist die Strapazierfähigkeit?

Andere Aspekte, die wir berücksichtigten, sind Ergonomie, Funktionalität, Design und Garantie. Sämtliche Parameter wurden dem Preis gegenübergestellt und so in das Testergebnis einbezogen, dass der Preiswert widergespiegelt wird.

AEG BEX18-125

Benutzerfreundlich und effizient mit einem imposanten Endergebnis

Art: Akkubetrieb (Li-Ion) Spannung: 18V Diameter Schleifscheibe: 125 mm Drehzahlregler: Ja (6 Stufen) Schwingkreis: 2,4 mm Leerlauf-Geschwindigkeit: 7.000-11.000 Drehungen/Min. Leerlaufschwingzahl: 14.000-22.000 Schwingungen pro Minute Gewicht: 2,1 kg Maß (LxBxH): 300x135x150 mm (mit montierter Staubbox) Lärmpegel: 88,5 dB Sonstiges: Sanftanlauf, integrierte Motorbremse Inbegriffenes Zubehör: Schleifpapier, Staubsack
Badge Testsieger.de 2018.png

AEG BEX18-125 wird zum Testsieger ernannt, da das Gerät ein schönes Endergebnis liefert und gleichzeitig effizient arbeitet. Dies ist deshalb möglich, weil es über sehr gute exzentrische Bewegungen (random orbital) verfügt und außerdem eine sehr hohe maximale Geschwindigkeit hat. Dadurch ergibt sich eine schnelle und effektive Abtragungsleistung, während in kürzester Zeit ein perfektes Finish erlangt wird. Da das Gerät ein derart gleichmäßiges und schönes Bewegungsmuster hat, kann es mit nur wenig Einsatz einfach geführt werden. Wir sind auch von der Staubaufnahme beeindruckt. Mit dem mitgelieferten Mundstück für Ihren Staubsauger wird das Ergebnis noch besser, doch auch ohne ist es vollkommen ausreichend. Die Akkuzeit ist dagegen etwas kurz. Bei der Anschaffung ist zwar kein Akku dabei, doch wir testen das Gerät mit einem 4-Ah-Akku, der etwa 25 Minuten hält. Falls Sie nicht bereits über einen zusätzlichen AEG-Akku verfügen, empfehlen wir daher den Kauf von zwei Akkus. So können Sie diese abwechselnd verwenden.

BEX18-125 verfügt über einen Drehzahlregler, der einen vielseitigen Einsatz des Schleifgeräts ermöglicht. Wenn Sie rechtshändig sind, dann kommen Sie mit dem Daumen gut heran. Darüber hinaus gibt es auch eine Starttaste. Sie ist leicht zugänglich und einfach zu finden. Ein Vorteil des BEX18-125 ist, dass Sie ihn direkt auf dem Werkstück starten können, da er über einen Sanftanlauf und eine Motorbremse verfügt. Ein anderer Vorteil besteht darin, dass er nicht allzu sehr vibriert, sodass Sie über längere Zeit damit arbeiten können, ohne dass die Hände ermüden. Abgesehen von der Akkulaufzeit gibt es eigentlich nur einen Nachteil. Dabei handelt es sich um ein kleines Detail - er ist etwas hecklastig. Daher verwendet man ihn am besten mit beiden Händen, um einen gleichmäßigen Druck zu erzeugen. Ansonsten haben wir es hierbei aber mit einem sehr guten Exzenterschleifer zu tun. Er liegt solide in der Hand und durch den gummierten Griff kann er gut gehalten werden. Das Schleifpapier bleibt mithilfe der Kletthalterung ordentlich in Position. Angesichts des Preiswerts und der langen Garantiezeit können wir BEX18-125 daher wärmstens empfehlen. Er eignet sich für diejenigen, die einen akkubetriebenen Exzenterschleifer wünschen, der ein tolles Resultat liefert. Und wer wünscht sich das nicht?

+Hinterlässt ein perfektes Finish, lange Garantiezeit, kontrolliertes Bewegungsmuster, benutzerfreundlich, gute Ergonomie
Etwas dürftige Akkulaufzeit, etwas hecklastig
  • Resultat 1/5
  • Resultat 2/5
  • Resultat 3/5
  • Resultat 4/5
  • Resultat 5/5 Resultat 4.5/5

4.5 von 5

Black & Decker BDCROS18N

Einfach zu führende Schleifmaschine mit sehr schönem Endergebnis

Art: Akkubetrieb (Li-Ion) Spannung: 18 V Diameter Schleifscheibe: 125 mm Drehzahlregler: Nein Schwingkreis: 1,3 mm Leerlauf-Geschwindigkeit: 12.000 Gewicht: 0,9 kg Maß (LxBxH): 190x130x137 mm Lärmpegel: 88,5 dB Sonstiges: Sanftanlauf und Bremse Inbegriffenes Zubehör: 1 Schleifpapier, Staubsack Garantie: 2 Jahre

Black & Decker BDCROS18N ist eine beeindruckende Schleifmaschine, sowohl hinsichtlich Bewegungsmuster als auch Endergebnis. Sie erzeugt kaum Vibrationen und geht sehr einfach zu führen - so sehr, dass sie sogar mit nur einer Hand gesteuert werden kann. Außerdem erhalten wir innerhalb sehr kurzer Zeit ein tadelloses Ergebnis. Das Werkstück weist keinerlei Riefen oder Unebenheiten auf. Das Gerät startet und bremst sanft und ruhig, sodass man es direkt auf dem Werkstück in Gang bringen kann. Dafür erhält BDCROS18N ein großes Plus von uns. Geräte, die über eine derartige Funktion nicht verfügen, können in dem zu schleifenden Material nämlich Riefen hinterlassen. Der Staubfilter wirkt dagegen leider plastikartig. Er biegt sich und die Staubaufnahme ist unzureichend. Darüber hinaus fehlt es an einem Mundstück für Baustaubsauger. Aus einer Gesundheitsperspektive wird die Arbeitsumgebung dadurch im Großen und Ganzen schlechter.

Black & Decker liefert nur einen Akku von 1,5 Ah mit, der eine Arbeitszeit von 13 Minuten bringt. Angesichts der Anzahl Amperestunden ist das zwar in Ordnung, doch sollten Sie vorhaben, viel mit dem Gerät zu schleifen, dann empfehlen wir einen Akku mit höherer Kapazität - am besten zwei Stück, sodass Sie diese abwechselnd verwenden können. Der größte Nachteil bei dieser Maschine ist aber deren Ladegerät. Die Akkuladezeit beträgt mehrere Stunden, was unter jeder Kritik ist. Für ein ansonsten gutes Gerät für Feinschliff ist das schade. Es ist schlank und leicht, hat farbmarkierte Tasten und einen angenehmen Griff. Die Abtragungsleistung der BDCROS18N ist allerdings ein kleiner Nachteil. Diese ist zwar passabel, liegt aber weit hinter den besten. Auch eine Drehzahlregelung fehlt uns. Insgesamt eignet sich diese Schleifmaschine dadurch in erster Linie für diejenigen, die einem Werkstück den letzten Schliff für eine schöne, riefenfreie Fläche geben möchten. Für diesen Zweck liefert das Gerät ein ausgezeichnetes Resultat, das nicht gemalt werden muss - sofern das nicht gewünscht wird.

+Ausgezeichnetes Endergebnis, sehr einfach zu steuern, kaum Vibrationen, kann direkt auf dem Werkstück gestartet werden, guter Griff
Schlechte Staubaufnahme, mittelmäßige Abtragungsleistung, sehr lange Ladezeit, keine Drehzahlregelung
  • Resultat 1/5
  • Resultat 2/5
  • Resultat 3/5
  • Resultat 4/5 Resultat 3.5/5
  • Resultat 5/5

3.5 von 5

Bosch AdvancedOrbit 18

Schleifmaschine mit stufenlosem Drehregler und guter Staubaufnahme

Art: Akkubetrieb (Li-Ion) Spannung: 18 V Diameter Schleifscheibe: 125 mm Drehzahlregler: Ja Schwingkreis: 3,2 mm Leerlauf-Geschwindigkeit: 6.000-24.000 Drehungen/Min. Gewicht: 1,4 kg Lärmpegel: 88,4 dB Inbegriffenes Zubehör: Zusatzgriff, Staubbox, 1 Schleifpapier, Papierassistent Garantie: 3 Jahre bei Registrierung, 2 Jahre ohne Registrierung

Bosch AdvancedOrbit 18 ist ein Exzenterschleifer mit einer guten Abtragungsleistung und einer sehr hilfreichen stufenlosen Drehzahlregelung, die ausgezeichnet funktioniert. Die Schleifmaschine ergibt ein schönes Schleifresultat, vorausgesetzt, man hat gelernt, sie kontrolliert zu führen. Dies ist allerdings nicht gerade einfach, nicht einmal für einen Kunsttischler. Beispielsweise hat die Schleifmaschine keine Motorbremse. Durch das plötzliche Stoppen des Geräts kann das Werkstück beschädigt werden. Daher empfiehlt es sich, den Schleifer anzuheben, bevor vom Gas zurückgegangen wird. Das Gerät tendiert auch dazu, während der Anwendung beunruhigend zu rucken, zu hüpfen und zu "eiern". Hat man gelernt, diese Dinge mit dem Zusatzgriff auszugleichen, wird das Endergebnis gut, doch die Arbeit nicht sonderlich angenehm. Wir hätten gerne eine Lösung gesehen, die eine ergonomischere Arbeitsweise mit sich bringt. Außerdem rasselt der Schleifer auch ziemlich, die Geräteteile vibrieren zudem und wirken recht plastikartig. Insgesamt entspricht die Herstellungsqualität somit nicht wirklich dem Preis. Doch der Schleifer funktioniert über den gesamten Testzeitraum hinweg. Registriert man das Produkt, bekommt man darüber hinaus eine wirklich akzeptable Garantiezeit.

Die Akkulaufzeit des AdvancedOrbit 18 ist in Ordnung. Beim Kauf ist zwar kein Akku dabei, doch wir testen das Gerät mit einem 2,5-Ah-Akku. Obwohl das eine nur geringe Akkukapazität ist, können wir damit 15 Minuten lang arbeiten, was zufriedenstellend ist. Die Arbeitszeit kann verlängert werden, wenn Sie einen Akku mit mehr Kapazität verwenden. Oder Sie kaufen einen zweiten Akku und verwenden die beiden abwechselnd. Auf diese Weise können Sie einen Akku aufladen, während Sie den anderen verwenden. Die Staubaufnahme des AdvancedOrbit 18 ist ebenfalls akzeptabel. Der Filter befindet sich direkt unter dem Gerät und fängt den Großteil des Staubs auf. Außerdem kann der Filter abmontiert werden, um ihn ordentlich zu reinigen. Dennoch scheint ein Teil des Staubs im Schleifer zu verbleiben. Der Anschluss hat glücklicherweise eine runde Form, wodurch er mit einigen Baustaubsaugern verwendet werden kann. Verfügt man über einen solchen, kann die Arbeitsumgebung schön saubergehalten werden. AdvancedOrbit 18 eignet sich für diejenigen, die bereit sind, am Anfang etwas Zeit zu investieren, um eine kontrollierte Führung des Schleifers zu erlernen. Dann hat man einen Exzenterschleifer mit mehreren Vorteilen. Dies gilt vor allem, wenn man schon über Bosch-Produkte verfügt und deren Akkus nutzen kann.

+Drehzahlregler, gute Garantiezeit bei Registrierung, gutes Endergebnis nach Erlernung des Führens
Sehr schwierig zu führen, störende Geräusche, plastikartig
  • Resultat 1/5
  • Resultat 2/5
  • Resultat 3/5
  • Resultat 4/5
  • Resultat 5/5

3 von 5

RYOBI 18V R18ROS-0

Effizient arbeitende Schleifmaschine für zu malende Flächen

Art: Akkubetrieb (Li-Ion) Spannung: 18 V Diameter Schleifscheibe: 125 mm Drehzahlregler: Nein Schwingkreis: 2,5 mm Leerlauf-Geschwindigkeit: 10.000 Umdrehungen/Min. Leerlaufschwingzahl: 20 000 Schwingungen pro Minute Gewicht: 1,6 kg Lärmpegel: 88,5 dB Sonstiges: Sanftanlauf Inbegriffenes Zubehör: Zusätzliches Mundstück, 3 Schleifpapiere Garantie: 2 Jahre

RYOBI 18V R18ROS-0 ist ein effizientes Werkzeug, wenn es um Abtragsarbeiten geht, und verfügt darüber hinaus über eine zufriedenstellende Staubaufnahme. Das Bewegungsmuster dieser Schleifmaschine sieht so aus, dass es in vollen Umdrehungen rotiert. Dadurch ergibt sich eine sehr gute Abtragungsleistung. Da Exzenterschleifer aber oftmals für Abschlussarbeiten angedacht sind, macht sich diese Lösung nicht allzu gut. Die Schleifscheibe hinterlässt kleine, aber deutliche kreisrunde Riefen. Das Endergebnis ist somit ausschließlich annehmbar. Allerdings können mit diesem Gerät sehr gut und schnell Farbe und Lack von Holz entfernt werden. Auch die Staubaufnahmekapazität ist gut. Daher erhält man eine gute Arbeitsumgebung, obwohl das Gerät nicht über ein Mundstück verfügt, das an alle Arten von Staubsaugern angeschlossen werden kann. Der größte Nachteil von 18V R18ROS besteht darin, dass es keinen Drehzahlregler hat. Dadurch wird es schwierig, die Geschwindigkeit an die Arbeitsaufgabe und das Material anzupassen.

18V R18ROS ist ausreichend effizient, wenn man berücksichtigt, dass es sich um eine relativ günstige Schleifmaschine handelt. Bei der Anschaffung ist kein Akku dabei, daher kann man die Kapazität des Akkus selbst bestimmen. Wir haben das Gerät mit einem 5-Ah-Akku getestet und damit eine Arbeitszeit von etwa 30 Minuten erlangt. Das ist zwar genug, um währenddessen einen zusätzlichen Akku aufzuladen, liegt aber unter einer Betriebsdauer von 50 Minuten, die gemeinsam mit diesem Akku angegeben wird. Mit R18ROS treten relativ starke Vibrationen auf, wodurch ein längeres Arbeiten mit diesem Gerät nicht komfortabel wird. Der gummierte Griff liegt aber gut in der Hand. Das Design ist kompakt und einfach zu durchschauen. Außerdem wirkt die Schleifmaschine gut ausgewogen. Die Akkustandsanzeige ist leider schlecht auf der Unterseite platziert. Man muss das Gerät daher abschalten, um sie überprüfen zu können. Insgesamt ist die Konstruktion aber ansprechend. R18ROS erbringt die beste Leistung auf Flächen, die danach gemalt werden sollen, und liefert darauf eine schnelle und ausreichend gute Arbeit. Um Flächen ein abschließendes Finish zu verleihen, ist das Gerät aber zu grob.

+Gute Staubaufnahme, schnelle Abtragungsleistung, kompaktes Design
+
Bewegungsmuster ergibt Riefen, kein Drehzahlregler
  • Resultat 1/5
  • Resultat 2/5
  • Resultat 3/5
  • Resultat 4/5
  • Resultat 5/5

3 von 5