Crosstrainer Bast i test

Crosstrainer: 5 modelle im test

Updated August 2017

Ein Crosstrainer ist ein Trainingsgerät, das in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist. Diese Tatsache ist nicht so verwunderlich, da ein Crosstrainer eine Art von Training ermöglicht, die für eine breite Zielgruppe geeignet ist. Crosstrainer überzeugen beispielsweise dadurch, dass während des Trainings der ganze Körper beansprucht wird, dass sowohl Kraft und Ausdauer trainiert werden, dass das Gerät für sanfte Trainingseinheiten eingesetzt werden kann, die gelenk-, rücken- und knieschonend sind, aber auch für richtig hartes Training passen, wenn man dies vorzieht. Im Unterschied zu etwa Laufbandtraining ist das Training mit dem Crosstrainer gelenk- und knieschonend, was auf der elliptischen Beinführung beruht, welche die Belastung auf die gesamte Bewegung verteilt.

Das Training mit dem Crosstrainer wird oft auch mit dem Langlauf verglichen, da sowohl Beine, Arme, Bauch, Brust- und Schulterbereich beansprucht werden. Dieses allseitige Training baut nicht nur diese Muskelgruppen auf, sondern sorgt auch für ein hohes Maß an Kalorienverbrauch, was den Crosstrainer auch sehr für eine Gewichtsreduktion eignet. Da man Tretwiderstand und Tempo selbst sehr gut einstellen kann, ergeben sich ausgezeichnete Variationsmöglichkeiten für die Intensität des individuellen Trainings. Ein Crosstrainer ist oftmals hoher Belastung ausgesetzt, vor allem wenn das Körpergewicht und/oder die Trainingsintensität der Nutzer höher ausfällt. Daher ist es wichtig, einen hochqualitativen Crosstrainer zu kaufen, damit dieser sich nicht so schnell abnutzt und kaputt geht.

Den richtigen Crosstrainer auswählen

Hat man vor, sich einen Crosstrainer anzuschaffen, sollte man folgende Fragen klären:

  •     Wie oft werde ich den Crosstrainer verwenden?
  •     Welche Erwartungen stelle ich an Qualität und Funktionalität des Crosstrainers?
  •     Wie viel Geld will ich ausgeben?

Hat man diese Fragen beantwortet, weiß man ungefähr über das verfügbare Budget und die Erwartungen an den zukünftigen Crosstrainer Bescheid. Das ist wichtig zu wissen, da die Preise für Crosstrainer sich sehr voneinander unterscheiden, abhängig von Herstellungsqualität, Funktionalität, Design, Marke etc. Die von uns getesteten Crosstrainer kosten zwischen EUR 150 und EUR 2.050. Dementsprechend sind Crosstrainer um EUR 150 für eine gänzlich andere Kundengruppe geeignet als ein Crosstrainer um EUR 2.050.

Produkte im Test

So wurde der Test durchgeführt

Wir führen unsere Tests selbst durch und testen die Produkte so, wie sie tatsächlich verwendet werden. Unser Testteam besteht aus sowohl Elitesportlern als auch Freizeitsportlern, die gemeinsam über hundert Trainingsgeräte bewertet haben. Die wichtigsten Modelle behalten wir für einen Langzeittest – manchmal über mehrere Jahre – und ergänzen die Testberichte kontinuierlich mit den entsprechenden Aktualisierungen. 

In unserer Bewertung konzentrierten wir uns auf folgende Bereiche:

Benutzerfreundlichkeit: Wie einfach ist der Trainingscomputer zu handhaben? Ist das Gerät für Nutzer mit unterschiedlicher Körpergröße geeignet? Kann der Crosstrainer einfach an einen anderen Platz gestellt werden? Wie verständlich ist die Bedienungsanleitung formuliert?

Qualität und Design: Wie gut ist die Herstellungsqualität des Crosstrainers? In welchem Ausmaß sollte die Konstruktion Belastungen und Verschleiß standhalten? Über welche Art von Tretwiderstand verfügt das Gerät? Wie genau fällt die Messung von Puls, Kalorienverbrauch etc. aus? Welche Garantien gelten?

Funktionalität: Verfügt der Crosstrainer über Front- oder Heckantrieb? Gibt es eine Ablage für iPad/Tablet? Unterstützt das Gerät einen kabellosen Pulsgurt?

Leistung: Wie stark ist der maximale Widerstand? Wie hoch ist das maximale Benutzergewicht? Wie groß ist die Schrittlänge? Wie kraftvoll ist die Schwungscheibe?

Wir bewerteten jeden Crosstrainer nach Preiswürdigkeit, d. h. wie gut die Bewertung im Verhältnis zum Produktpreis ausfällt. An ein teures Gerät werden somit höhere Erwartungen gestellt als an ein billiges, und umgekehrt.

Hammer Pro Line EX7

Frontantrieb mit exklusivem Design und ausgezeichnetem Trainingscomputer

Preisklasse: Mittel Schrittlänge: 40 cm Schwungscheibe: 6 kg Trainingsprogramm: 25 St. Tretwiderstandsart: Permanentmagnet Tretwiderstandsstufen: 24 St. Maximaler Widerstand: 250 W Gewicht des Geräts: 49 kg Maximales Benutzergewicht: 120 kg Display: 5,4 Zoll Hintergrundbeleuchtung mit zwei Farben Länge: 145 cm Breite: 62 cm Höhe: 160 cm Pulsmesser: Handpuls / Brustgurt (separat zu kaufen) Energiequelle: Stromnetz Garantie: 2 Jahre Bedienungsanleitung: Deutsch

Hammer Pro Line EX7 ist ein stilechter Crosstrainer mit Frontantrieb, einem ausgeklügelten Trainingscomputer und einer passenden Schritt- und Armlänge. Crosstrainer mit Frontantrieb findet man normalerweise in deutlich teureren Preisklassen, wodurch EX7 sich von den anderen Geräten abhebt. Die Konstruktion des Frontantriebs ergibt einen gleichmäßigeren Widerstand und damit eine angenehmere Schrittfolge als bei einem Heckantrieb. Die Handgriffe sind angenehm zu halten und die Armstangen ausreichend lange, damit auch hochgewachsene Anwender mit einer guten Handposition trainieren können. Der Maximalwiderstand ist für intensive Trainingseinheiten stark genug, auch bei durchtrainierten Anwendern. EX7 verfügt über ein modernes Design, sowohl hinsichtlich Konstruktion als auch Display. Es gibt eine Ablagevorrichtung für das Tablet, doch leider wird dadurch das gesamte Display abgedeckt, sodass man sein Training darauf dann nicht verfolgen kann. Auch Anfänger können im Trainingscomputer rasch weiterblättern und es ist einfach, mit dem Training in Gang zu kommen. Auf dem hintergrundbeleuchteten Display werden die wichtigsten Trainingsdaten angezeigt. Mit einem Knopfdruck kann man schnell zwischen den verschiedenen Zahlenwerten wechseln. Einstellungen wie Widerstand und Trainingsprogramm werden während der Aktivität einfach eingestellt.

EX7 verfügt zwar über Transportrollen, doch diese erscheinen etwas dürftig und auf hartem Untergrund wird es schwierig, das Gerät zu verschieben. Leider ist keine Wasserflaschenhalterung vorhanden. Dafür hat der Crosstrainer aber Lautsprecher, die leider völlig unterdimensioniert sind, sodass man über die Smartphone-Kopfhörer einen besseren Sound erhält. Hammer Pro Line EX7 kombiniert eine – gemessen am Preis – hohe Leistungskapazität mit einer guten Benutzerfreundlichkeit. Dieses Gerät passt optimal für diejenigen, die auf der Suche nach einem optisch ansprechenden Crosstrainer mit Frontantrieb zu einem richtig günstigen Preis sind.

+Exklusives Design, ausgeklügelter Trainingscomputer, Frontantrieb
Dürftige Transportrollen, keine Wasserflaschenhalterung
  • Resultat 1/5
  • Resultat 2/5
  • Resultat 3/5
  • Resultat 4/5
  • Resultat 5/5 Resultat 4.5/5

4.5 von 5

Finnlo Loxon XTR

Schrittlänge: 40 cm Schwungscheibe: 9 kg Trainingsprogramm: 12 St. Tretwiderstandsart: EMS Tretwiderstandsstufen: 32 St. Maximaler Widerstand: 400 W Gerätegewicht: 66 kg Maximales Benutzergewicht: 150 kg Display: Art: LCD-Hintergrundbeleuchtung | Farbe: | Größe: Maß (LxBxH): 148x58x158 cm Transportrollrad: Ja Pulsmesser: Ja Stromversorgung: Stromnetz Garantie: 1 Jahr Videoclip: Produktvideo : Instruktion

Bei Finnlo Loxon XTR handelt es sich um einen stilechten, geräuscharmen Crosstrainer mit hoher Leistungsfähigkeit. Mit seinem einzigartigen Design, großzügigen maximalen Widerstand und seiner guten Mobilität stellt er eine gute Wahl für das Heimtraining dar. Dank seines hohen zulässigen Gesamtgewichts, seines langen Haltegriffs und seiner guten Schrittlänge ist dieser Crosstrainer für die meisten Nutzer unabhängig von ihrer Körpergröße geeignet. Loxon XTR verfügt über einen elektromagnetischen Tretwiderstand, was im Normalfall eine längere Lebensdauer beinhaltet. Die Schrittlänge ist für diese Preisklasse gut und bietet ein angenehmes und effektives Trainingserlebnis. Loxon XTR ist zwar stabil konstruiert, doch die Verschalung an sich vermittelt ein Gefühl von Plastik. Der Trainingscomputer ist einfach, doch für diejenigen, die etwas mehr als nur ein manuelles Programm bedienen wollen, muss ein wenig Zeit investiert werden, um die Programme zu meistern. Das Bedienelement ist deutlich und informativ und verfügt über eine gute Hintergrundbeleuchtung. Was allerdings fehlt, sind ein Zurück-Button und ein OK-Button sowie eine Ablage für ein iPad/Tablet. Auf dem Haltegriff befinden sich Handpulssensoren und für diejenigen, die mehr aus ihrem Training herausholen wollen, gibt es ein Pulsprogramm für ein maßgeschneidertes Training. Die Bedienungsanleitung ist verständlich formuliert, allerdings nur auf Englisch verfügbar.

+Gute Schrittlänge, EMS, stabil
Keine Ablage für iPad/Tablet, etwas unpraktisches Bedienelement
  • Resultat 1/5
  • Resultat 2/5
  • Resultat 3/5
  • Resultat 4/5
  • Resultat 5/5

4 von 5

BH Fitness Khronos

Eigenstromerzeugender Crosstrainer mit Heckantrieb für den kommerziellen Gebrauch

Preisklasse: Professionell Schrittlänge: 51 cm Trainingsprogramm: 16 St. Tretwiderstandsart: EMS Tretwiderstandsstufen: 32 St. Maximaler Widerstand: 350 W Gerätegewicht: 74 kg Maximales Benutzergewicht: 150 kg Display: Art: LCD-Hintergrundbeleuchtung | Farbe: Blau & Gelb | Größe: Zoll Maß (LxBxH): 190x64x170 cm Transportrollrad: Ja Pulsmesser: Ja (Brustgurt inklusive) Stromquelle: Eigenstromerzeugend Zubehör (inklusive): Pulsgurt Videoclip: Produktvideo

Bei BH Fitness Khronos handelt es sich um einen sehr gut konstruierten Crosstrainer mit ansprechendem Design in der Eliteklasse. Durch die sehr hohe Herstellungsqualität ist Khronos für eine häufige Nutzung geeignet, wie beispielsweise im Fitnessstudio eines Unternehmens oder einer Wohnbauanlage. Die Schrittlänge ist wie erwartet großzügig und ermöglicht eine sehr weiche und gute Schrittfolge. Ein deutlicher Indikator, dass es sich um ein hochklassiges Modell handelt, ist die schmale Trittfläche mit minimalem Abstand zwischen den Fußplatten. Dies trägt zu einer ausgezeichneten Schrittfolge bei. Die maximale Belastung gehört nicht zu den höchsten, ist für die allermeisten dennoch gänzlich ausreichend. Weder das Bedienelement noch der Trainingscomputer sind sonderlich selbsterklärend, doch mit ein wenig Geduld findet man sich bald ganz gut zurecht. Khronos ist eigenstromerzeugend, wodurch er einfacher zu positionieren ist, da keine Rücksicht auf Verkabelung genommen werden muss. Andere Stärken liegen in einer gut abgestimmten Variation an vorprogrammierten Trainingsprogrammen, einem sehr geräuscharmen Betrieb, vielen Tretwiderstandsstufen sowie einem mitgelieferten Pulsgurt. Zu den Schwächen gehören ein relativ schwer zugänglicher Trinkflaschenbehälter, fehlende Schnellbuttons am Haltegriff und dass Khronos ziemlich mühsam umzustellen ist.

+Sehr gute Herstellungsqualität, ausgezeichnete Schrittlänge, sehr gute Schrittfolge, eigenstromerzeugend
Schwer zugänglicher Trinkflaschenbehälter, keine Schnellbuttons am Haltegriff, mühsam umzustellen
  • Resultat 1/5
  • Resultat 2/5
  • Resultat 3/5
  • Resultat 4/5 Resultat 3.5/5
  • Resultat 5/5

3.5 von 5

Bowflex Max Trainer M7

Tolles Trainingsgerät für schwierige Intervalle und hohe Verbrennung

Preisklasse: Elite Trainingsprogramm: 11 St. Tretwiderstandsart: Motorbetriebener Magnetwiderstand Tretwiderstandsstufen: 20 St. Gerätegewicht: 68 kg Max. Anwendergewicht: 135 kg Display: Dual LCD/LED-Anzeige Länge: 117 cm Breite: 64 cm Höhe: 165 cm Transportrollrad: Ja Pulsmesser: Handpuls + Brustgurt (mit im Paket) Energiequelle: Stromnetz Garantie: 3 Jahre Bedienungsanleitung: PDF : Montageanleitung : Produktdemo

Bowflex Max Trainer M7 ist ein Hybrid-Gerät eines Crosstrainers und ein Stepper, was bedeutet, dass man damit richtig harte Trainingseinheiten für den ganzen Körper ausführen kann. Der motorbetriebene Magnetwiderstand ergibt einen äußerst starken Widerstand, was vor allem für harte Trainingsintervalle wünschenswert ist. Gleichzeitig ist das Gerät schonend für Knie und Gelenke, da die Kraft vom Körpergewicht abgefedert und ausgleichend auf den Bewegungsablauf verteilt wird. M7 zeichnet sich gänzlich durch eine hochqualitative Materialwahl aus, wobei das Gerätegewicht relativ gering ist. Bowflex bietet außerdem eine großzügige Garantiezeit von 3 Jahren für Privatverbraucher. Das Design ist optisch ansprechend und wie bei den meisten Ausdauergeräten von Bowflex ist die Konsole mit dem Display futuristisch gestaltet. Der Trainingscomputer ist verständlich konzipiert und Bowflex verfügt auch über eine kostenlose eigene App, mit der die Anwender über Bluetooth einfach Trainingsdaten übersenden und nachverfolgen können. In Kombination mit deutlichen und ausreichend großen Tasten sowie wenigen anfänglichen Einstellungen wird dadurch ermöglicht, dass man schnell mit dem Training in Gang kommt. An zwei Stellen gibt es auch leicht zugängliche Schnelltasten für die Steuerung des Widerstands.

M7 ist sowohl mit einer Flaschenhalterung als auch einer Ablagefläche für das Tablet ausgestattet. Leider verdeckt ein Tablet hierbei allerdings die Trainingsanzeige, wodurch es nahezu unmöglich wird, das Training im Überblick zu haben. Positiv ist, dass Bowflex einen kabellosen Brustgurt mitliefert, was bei den meisten anderen Crosstrainern separat gekauft werden muss. M7 sticht durch seine leichte Schwungscheibe hervor, was normalerweise mit einem schlechteren Widerstand in Verbindung gebracht wird. Doch stattdessen rotiert diese Schwungscheibe extra schnell, um das geringe Gewicht zu kompensieren. Dies erfordert wiederum eine bessere Herstellungsqualität, um den erhöhten Anforderungen durch die schnellere Rotation gerecht zu werden. Eventuelle Mängel würden sich bei dieser Art von Konstruktion erst Jahre später bemerkbar machen, doch die sehr hohe Herstellungsqualität dieses Geräts spricht dafür, dass keine Probleme auftreten. Bowflex Max Trainer M7 ist ein solides und schonendes Trainingsgerät für den ganzen Körper. Die meisten werden vermutlich vom saftigen Preis abgeschreckt - das Gerät ist somit auf anspruchsvolle Sportler ausgerichtet, die wenig Zeit und Platz zur Verfügung haben, aber ambitionierte Trainingsziele verfolgen.

+Hohe Qualität, platzsparend, starker Widerstand
Hoher Preis, Tablet verdeckt das Display
  • Resultat 1/5
  • Resultat 2/5
  • Resultat 3/5
  • Resultat 4/5 Resultat 3.5/5
  • Resultat 5/5

3.5 von 5

Keiser M5

Unkomplizierter Crosstrainer mit fantastischer Herstellungsqualität

Preisklasse: Elite Schrittlänge: 34 cm Schwungscheibe: Leichtaluminium Trainingsprogramm: Keine Art: Hinterradantrieb Tretwiderstandsart: Magnetisch Tretwiderstandsstufen: 24 St. Gewicht des Geräts: 61 kg Maximales Benutzergewicht: 127 kg Display: 3,3", keine Hintergrundbeleuchtung Länge: 120 cm Breite: 71 cm Höhe: 183 cm Transportrollen: Ja Pulsmesser: Ja (Brustgurt separat zu kaufen) Energiequelle: Eigenstromerzeugend Garantie: 2 Jahre Bedienungsanleitung: PDF Videoclip: Video

Bei Keiser M5 handelt es sich um ein beeindruckendes Modell guter Herstellung in der Eliteklasse. Sämtliche Bauteile sind von hoher Qualität. Das Gerät ist eigenstromerzeugend und muss daher nicht an eine Stromquelle angeschlossen werden. Das Design ist stilecht und verschmilzt mit den meisten Umgebungen problemlos. Außerdem ist gemäß Keiser so gut wie keine Wartung notwendig. Das Design des M5 ist minimalistisch. Dadurch ist dieser Crosstrainer auch platzsparend, er verfügt aber nicht über einen Großteil des Zubehörs, das ansonsten gewöhnlich ist. Beispielsweise gibt es weder eine Halterung für eine Wasserflasche, eine Ablage für ein Tablet, ein Fach für Schlüssel und Telefon noch eine Schnellsteuerung auf dem Griff oder einen Ventilator. Dafür verfügt M5 aber über gut ausgewogene Transportrollen und kann relativ leicht umgestellt werden. Außerdem ist er angenehm anpassungsfähig und nahezu gänzlich geräuschlos.

Bei M5 stehen drei verschiedene Griffe zur Auswahl, was für Crosstrainer relativ ungewöhnlich ist. Ungewöhnlich ist darüber hinaus die Schrittfolge, die etwas vertikaler ist und sich wie eine Mischung aus Stepper und Crosstrainer anfühlt. Dadurch wird die Schrittlänge deutlich kürzer und die Schrittfolge somit weniger elliptisch - genau das Gegenteil von dem, was man sich von einem Crosstrainer wünscht. Eine ausgesprochen elliptische Schrittfolge ist für Gelenke und Knie nämlich schonender. M5 ist mit einem schlichten Trainingscomputer ausgestattet, bei dem es keine voreingestellten Trainingsprogramme gibt, und der nur die wichtigsten Informationen anzeigt. Leider verfügt das Display nicht über eine Hintergrundbeleuchtung, was es bei schwachem Licht schwer lesbar macht, wenn man sich im Winter zum Beispiel vor dem Fernseher befindet. Dagegen gibt es viele verschiedene Tretwiderstandsstufen, mit deren Hilfe man das Training gut variieren kann.

Keiser M5 ist auf diejenigen ausgerichtet, die auf der Suche nach einem aufwendigen, aber gleichzeitig schlichten, unkomplizierten und wartungsfreien Crosstrainer sind, mit dem man viele Jahre lang trainieren kann. Wünscht man sich allerdings eine hohe Leistungsfähigkeit, Funktionalität und Komfort, dann gibt es passendere Modelle zu einem deutlich niedrigeren Preis.

+Sehr hohe Herstellungsqualität, platzsparend, nahezu wartungsfrei, eigenstromerzeugend
Mittelmäßiger Trainingscomputer, weder Fach noch Ablage, kurze Schrittlänge
  • Resultat 1/5
  • Resultat 2/5
  • Resultat 3/5
  • Resultat 4/5
  • Resultat 5/5

3 von 5

Wissenswertes über Crosstrainer

In unserem Test von Crosstrainern berücksichtigten wir 19 wichtige Eigenschaften. Untenstehend sind diese gemeinsam mit einer Begründung ihrer Relevanz aufgelistet.

Preis

PrisWie immer gehört der Preis zu einem der wichtigsten Faktoren. Die Hersteller von Crosstrainern wenden sich für ihre Produkte an verschiedenste Zielgruppen, wodurch der Preis stark variiert. Die billigsten Modelle kosten kaum EUR 200, während für die teuersten mehr als EUR 5.000 zu bezahlen sind. Der hohe Preisunterschied ergibt sich durch den enormen Qualitätsunterschied zwischen den verschiedenen Modellen auf dem Markt. Allgemein kann man feststellen, dass die teureren Crosstrainer-Modelle abgesehen von ihrer herausragenden Herstellungsqualität und Funktionsweise auch eine deutlich längere Lebensdauer aufweisen. Ein teurerer Crosstrainer ist jedoch bei weitem nicht immer besser als ein billigeres Modell derselben Klasse. Entscheidet man sich für ein preisgünstiges Modell, muss man damit rechnen, dass es sich im Vergleich zu den Crosstrainern, die man aus dem Fitnesscenter gewöhnt ist, etwas instabiler anfühlt.

Display

Crosstrainer2.display.bast i test.seDie allermeisten Crosstrainer verfügen heutzutage über ein Display, das nicht nur Ziffern und Text anzeigt, sondern auch Dinge wie Tretwiderstand, zurückgelegte Strecke etc. veranschaulicht. Wichtig ist dabei, dass das Display benutzerfreundlich strukturiert ist, sodass die gewünschten Einstellungen und Befehle einfach zu finden sind. Schließlich will man vermeiden, sich stillstehend mit einem komplizierten Menü auseinanderzusetzen, wenn man sich gerade mitten im Training befindet.

Trainingscomputer

Crosstrainer2.traningsdator.bast i test.seZu einem guten Crosstrainer gehört auch ein guter Trainingscomputer. Denn dieser verfügt über verschiedene voreingestellte Trainingsprogramme wie z. B. Intervalltraining, Fettverbrennung, Marathon etc. Auch billigere Crosstrainer bieten heutzutage eine Auswahl an unterschiedlichen Programmen; wichtiger als die Anzahl ist hierbei deren Inhalt, d. h. wie effektiv das Training tatsächlich ausfällt. Oft gibt man auch das Gewicht und das Alter der Benutzer an, um die verschiedenen Programme für ein optimales Trainingsresultat an eine passende Belastung anzugleichen.

Pulskontrolle

Die Pulskontrolle gehört eigentlich zum Trainingscomputer, doch da diese Funktion nicht in allen auf dem Markt verkauften Trainingscomputern integriert ist, untersuchten wir deren Funktionalität separat. Die Pulskontrolle misst den Puls des Benutzers im Normalfall über den Haltegriff und sendet diese Daten an den Trainingscomputer, der diese dann auf dem Display anzeigt.
Crosstrainer2.PulskontrollDie Pulskontrolle ist vorteilhaft, weil sie dem Benutzer dabei hilft, das richtige Maß an erzielter Anstrengung beizubehalten. Möglicherweise zielt man auf einen gleichmäßigen Puls für die Fettverbrennung ab oder auf Intervalle mit unterschiedlichem Puls. Sehr praktisch ist dabei die Pulskontrolle der Modelle mittlerer Klasse und darüber, da diese den Puls des Benutzers so überwacht, dass der Tretwiderstand ständig an den gewünschten Puls angepasst wird. Diese Funktionsweise unterscheidet sich von der herkömmlichen, bei der vom Tretwiderstand ausgegangen wird und der Puls nach oben und unten geht, obwohl man eigentlich eine so gleichmäßige Belastung wie möglich wünscht. Wird der Tretwiderstand allerdings dem Puls angepasst, fällt das Training wesentlich effektiver aus, denn der Puls ist der beste Indikator für die Intensität des Trainings. Für Sportler, die ihr Training sehr ernsthaft ausführen, zählt diese Art von Pulsmessung daher zu einem Muss für ein so effektives Training wie möglich. Für viele ist die Pulskontrolle mit automatischer Anpassung des Tretwiderstands beim Kauf eines besseren Crosstrainers ein unverzichtbares Detail.

Frontantrieb oder Heckantrieb

Crosstrainer2.bakhjulsdrift.bast i test.seEin Crosstrainer verfügt entweder über einen Front- oder einen Heckantrieb. In der Regel ist ein Crosstrainer mit Frontantrieb zu bevorzugen, da der Bewegungsablauf im Vergleich zum Heckantrieb gleichmäßiger ist. Die gewünschte gleichmäßige Bewegung, die an Langlauf erinnert, ist knieschonend. Das ist ein Pluspunkt, der den Crosstrainer vor allem bei übergewichtigen und älteren Sportausübenden so beliebt werden ließ.

Bremssystem

Ein Crosstrainer verfügt entweder über ein elektromagnetisches Bremssystem/Tretwiderstand oder ein Permanentmagnet-Bremssystem. Generell kann man feststellen, dass elektromagnetische Bremsen heutzutage gegenüber Permanentmagnet-Bremsen vorzuziehen sind, weil elektromagnetische Bremsen keine beweglichen abnutzbaren Teile haben. Permanentmagnet-Bremsen sind oftmals billiger in der Herstellung und daher bei den Modellen der unteren Preisklasse üblicher, während elektromagnetische Bremsen in der höheren Preisklasse üblicher sind.

Pedale

Crosstrainer2.pedaler.bast i test.seUm die Füße optimal zu belasten, ist es wichtig, dass die Pedale den Füßen während des gesamten elliptischen Bewegungsablaufes folgen, sodass der Druck gegen den Fuß so gleichmäßig und stabil wie möglich ist. Außerdem soll die Pedalhöhe an die jeweilige Körpergröße der Benutzer angepasst werden können.  

Größe

Bei weniger zur Verfügung stehender Wohnfläche strebt man naturgemäß einen Crosstrainer an, der nicht allzu viel Platz einnimmt. Für gewöhnlich muss man in diesem Fall einen Crosstrainer mit geringerer Stabilität in Kauf nehmen, der nicht so belastungsfähig ist wie ein Modell von größerem Umfang. Außerdem ist ein kleinerer Crosstrainer instabiler und hat eine kürzere Lebensdauer. Billigere Crosstrainer sind im Normalfall kleiner als teurere, was vielen entgegenkommt, die teils weniger Geld ausgeben können und teils weniger Wohnfläche zur Verfügung haben. Für diejenigen mit mehr Budget, doch weniger Fläche, stellt oftmals die Rahmengröße ein Problem dar, weil die teureren massiveren Modelle mehr Platz benötigen. Gehört die Fläche nicht zu den entscheidenden Faktoren, kann man davon ausgehen, dass je größer der Rahmen, desto stabiler der Crosstrainer. Zu beachten ist auch, dass der Crosstrainer abgesehen von der Rahmengröße zusätzlich eine freie Fläche von bis zu einem halben Meter an jeder Seite benötigt, da er sich während der Anwendung beträchtlich vom Platz bewegt.

Gewicht des Geräts

Ähnlich wie bei der Rahmengröße gilt generell auch für das Gewicht der Grundsatz, dass je größer das Gewicht, desto stabiler und massiver das Gerät, welches dann für hartes Training und schwergewichtige Personen geeignet ist. Ein Crosstrainer mit weniger Gewicht ist dagegen instabiler, hat weniger Lebensdauer und quietscht womöglich etwas, etc. Wie auch bei der Rahmengröße sind billigere Modelle kleiner als teurere, was bei wenig Platz und bei oftmaligem Platzwechsel einen Vorteil darstellt. Verfügt man jedoch über Platz und kann es sich leisten, ist mehr Gewicht zumeist ein Plus, da ein Crosstrainer mit mehr Gewicht auch eine höhere Qualität aufweist.

Benutzergewicht

Dieser Faktor ist besonders relevant für Crosstrainer, die für schwergewichtigere Personen vorgesehen sind. Schwergewichtige Personen können korpulent, muskulös (Muskeln sind schwer!), groß etc. sein, doch davon unabhängig ist es wichtig, ein für das Benutzergewicht geeignetes Modell zu kaufen. Soll der Crosstrainer von mehreren Personen verwendet werden, ist beim Kauf natürlich das Gewicht der schwersten Person für die Wahl des Crosstrainers ausschlaggebend. Allgemein kann man feststellen, dass je teurer das Crosstrainer-Modell ist, für desto mehr Benutzergewicht ist es geeignet. Wir wollen schwergewichtigere Personen darauf hinweisen, dass es mitunter gefährlich werden kann, einen nicht für das entsprechende Gewicht vorgesehenen Crosstrainer zu verwenden. Ein Crosstrainer kann bei allzu starker Belastung während einer Trainingseinheit kaputt gehen, was dazu führen könnte, dass die Benutzer zu Boden fallen und sich ernsthaft verletzen.

Schwungscheibe

Crosstrainer2.svanghjul.bast i test.seEin wichtiger Teil in der Mechanik eines Crosstrainers stellt die Schwungscheibe dar, da das Treten die Schwungscheibe zum Drehen bringt. Um es schwieriger zu gestalten, die Scheibe in Bewegung zu halten und den eigenen Körper auf diese Weise zu trainieren, ist die Schwungscheibe von Magneten umgeben, um sie zu bremsen. Für einen möglichst stabilen und gleichmäßigen Tretwiderstand soll die Schwungscheibe so schwer wie möglich sein. Daher kann man generell davon ausgehen, dass je schwerer die Schwungscheibe, desto besser.

Schrittlänge

Crosstrainer2.steglangd.bast i test.seFür ein gutes und angenehmes Training mit einer ordentlichen elliptischen Beinführung ist eine Schrittlänge mit ausreichender Größe wichtig. Ansonsten werden die Bewegungen zu klein, was zu einem weniger effektiven und unangenehmeren Training führt. Billigere Modelle verfügen im Normalfall über eine kürzere Schrittlänge von etwa 30–40 cm, während teurere Modelle eine Schrittlänge von etwa 40–50 cm oder mehr bieten. Generell kann man feststellen, dass je nach Körpergröße auch eine größere Schrittlänge erforderlich wird. Ist man etwas kleiner, ist auch eine kürzere Schrittlänge von etwa 30 cm zu bevorzugen. Bei einer Körpergröße von mehr als 160 cm sollte die Schrittlänge nicht weniger als 40 cm betragen.

Design

Crosstrainer2.design.bast i test.seAuch wenn das Design normalerweise nicht die Funktionalität beeinflusst, spielt es für viele dennoch eine große Rolle. Ein billiger Crosstrainer kann oft auf einfache Weise umplatziert und in einer Ecke versteckt werden, wenn er nicht verwendet wird, während massivere Crosstrainer nicht dazu konzipiert oder dafür vorgesehen sind, um sie umzustellen. Da sie sich im letzteren Fall oftmals an einem sichtbaren Platz befinden, wie im Fernsehraum oder in einem Fitnessraum, will man sich nicht für deren Aussehen schämen müssen. Ein Crosstrainer muss nicht unbedingt ein wunderschönes Detail darstellen, doch sollte er zumindest über ein halbwegs ansprechendes Design verfügen, sodass der Anblick nicht schmerzt.

Robustheit

Eine sehr wichtige Eigenschaft eines Crosstrainers ist seine Robustheit, was auf mehreren Dingen beruht. Der wichtigste Grund dafür ist, dass ein robuster Crosstrainer vermutlich länger funktionstüchtig bleibt als ein weniger robuster Crosstrainer, denn ein Modell mit guter Herstellungsqualität, Mechanik, Elektronik und einem massiven Rahmen ist für eine lange Belastung und für harte Trainingseinheiten geeignet. Das gilt im Besonderen bei häufiger Nutzung, bei der Nutzung durch schwergewichtige Personen und bei harten Trainingsprogrammen. Ein robusterer Crosstrainer ist in der Regel auch für ein höheres Benutzergewicht geeignet. Bei einem robusteren Crosstrainer muss man in den meisten Fällen allerdings in Kauf nehmen, dass er mehr Platz einnimmt als ein weniger robuster Crosstrainer sowie, dass er schwerer und vor allem teurer ist.

Garantie

Ein Crosstrainer bedeutet für die meisten oftmals eine größere Investition. Daher ist dessen Funktionstüchtigkeit und lange Lebensdauer von großer Wichtigkeit. Sollte der Crosstrainer aus irgendeinem Grund kaputt gehen oder defekt werden, ist es wichtig, dass der Hersteller oder Verkäufer das Gerät schnell und kostengünstig (am besten kostenfrei) ersetzen oder reparieren kann. Auch bei billigeren Modellen werden großzügige Garantien gewährt, was einerseits positiv ist, doch andererseits sollte man auch bedenken, dass man als Kunde bei einer Reklamation oft die Kosten für den Transport zur Werkstatt oder die Retournierung per Post trägt. Dies hat in der Regel nicht unbeträchtliche Kosten und Zeiteinbußen zur Folge. Daher empfehlen wir, diese Dinge beim Kauf eines Crosstrainers im Hinterkopf zu behalten.

Montage

Crosstrainer2.montage.bast i test.seWenn man einen Crosstrainer über ein Onlinegeschäft kauft (was auch bei teureren Modellen gewöhnlich ist, weil online oft ein niedrigerer Preis gewährt wird) und die Lieferung und die Montage nicht im Preis inbegriffen sind (welche bei teureren Modellen manchmal inbegriffen sind), ist es wichtig, dass die Montage des Crosstrainers nicht allzu kompliziert ist. 

Bedienungsanleitung

Crosstrainer2.manual.bast i test.seEine gute Bedienungsanleitung mit detaillierten Instruktionen ist eine gute Basis, um das meiste aus dem Crosstrainer herauszuholen. Teils sollte sie verständliche Instruktionen über die Montage des Crosstrainers beinhalten, teils sollte sie benutzerfreundliche Beschreibungen und Instruktionen für den Trainingscomputer und seine Programme und Einstellungen umfassen. Leider weisen viele Hersteller von Crosstrainern in diesem Bereich Mängel auf, auch diejenigen, die etwas teurere Modelle auf den Markt bringen. Wir sind der Ansicht, dass mittlerweile außer einer Bedienungsanleitung in Papierform auch eine digitale Version mitgeliefert werden sollte, am besten als PDF-Datei oder in einem anderen gängigen Dateiformat, das einfach zu öffnen und zu lesen ist. Eine kleine PDF-Datei von unter 1 MB auf dem Computer zu speichern benötigt außerdem weniger Platz als eine Anleitung in Papierform, die darüber hinaus verlegt werden kann.

Geräuschniveau

Das Geräuschniveau ist womöglich nicht der erste Gedanke beim Kauf eines Crosstrainers. Ein Crosstrainer soll leise laufen und keine störenden Quietschgeräusche oder Ähnliches von sich geben. Teils wird das Training womöglich dadurch beeinträchtigt, dass man sich nicht zu 100 % trainieren getraut, aus Angst, dass das Gerät kaputt geht, teils kann die Konzentration auf das Training gestört werden, unabhängig davon, ob die Konzentration auch durch Musik oder Fernsehen erlangt wird. Allerdings gibt es noch einen weiteren Grund, warum der Crosstrainer nicht quietschen soll. Genau wie bei anderen mechanischen Konstruktionen ist ein Quietschen ein Hinweis auf eine starke Reibung bei der Anwendung und darauf, dass der Crosstrainer schnell verschleißt. Das will man vermeiden, denn ein guter Crosstrainer sollte über mehrere Jahre täglich ohne Verschleißerscheinungen verwendet werden können. Quietscht der Crosstrainer, kommt es möglicherweise zu einem raschen Verschleiß nach nur einigen Monaten.

Mobilität

Crosstrainer2.mobilitet.bast i test.seMassivere Crosstrainer sind nicht für eine oftmalige Umplatzierung vorgesehen, doch billigere und leichtere Modelle werden bei Nichtverwendung häufig in eine Ecke gestellt. In diesem Fall ist es wichtig, dass der Crosstrainer darauf ausgerichtet ist, sodass man ihn beim Umstellen nicht beschädigt oder sich selbst dabei verletzt. Manche billigeren Modelle verfügen daher über Rollräder, um das Umplatzieren zu erleichtern.