Worx Landroid M

  • Preisgünstig
  • Li | Kapazität 2,0 Ah/28
  • ca. 60–120 Min/Ladung
  • 1000 m²
  • ca. 20° (35 %)
  • 20–60 mm, stufenloser Regler
  • 18 cm
  • 8,3 kg
  • Mittel (ca. 65 dB)
  • 38x26,8x55 cm
  • Ja
  • 180 m Begrenzungskabel | 200 St. Haken, 12 St. zusätzliche Messer
Robotgrasklippare Worx Landroid

Vorteile von Worx Landroid M

  • Geringer Preis, einfache Menüführung, kann ohne Vorprogrammierung betrieben werden, leise
  • Eingeschränkte Kapazität zur Problemlösung, flieht manchmal aus der Abgrenzung, benötigt relativ ebenen Untergrund

Worx Landroid M gehört zu den billigsten Rasenrobotern und ist aber auch der populärste Rasenroboter auf dem Markt. Dieses Gerät ist leise und hat für seine preisgünstige Klasse einen kraftvollen Motor und bewältigt ziemliche steiles Gelände. Die Menüführung des Rasenroboters ist generell einfach und zeiteffektiv. Für diejenigen, die schnell mit dem Mähen in Gang kommen wollen, kann Landroid M auch ohne vorheriges Programmieren gestartet werden. Die Kapazität zur Problemlösung entspricht dem Preis, was sie relativ begrenzt macht. Daher ist es wichtig, den Installationsanleitungen genau zu folgen. Auch wenn dann immer noch Situationen gegeben sind, in denen Landroid M ausgeklügelter sein könnte. Beispielsweise muss der Rasenroboter genauestens dem Begrenzungskabel folgen, wenn er zur Ladestation zurückkehrt. Das wiederum erhöht das Risiko, dass der Rasenroboter stecken bleibt oder dass er nicht an Beeten, Kieswegen, Büschen etc. vorbeikommt. Vor allem, wenn das Kabel schon einige Saisons liegt und Büsche beispielsweise größer geworden sind. Diese mangelnde Flexibilität kann auch dazu führen, dass sich längs des Begrenzungskabels Reifenspuren bilden. Außerdem sollte das Kabel nicht parallel zu einem Hang gelegt werden, da der Rasenroboter in diesem Fall manchmal davonfährt. Wenn das eintrifft, „bemerkt“ Landroid M nicht immer, dass er den Bereich verlassen hat, und fährt mitunter recht weit davon. Dies betrachten wir aus einem Sicherheitsaspekt als sehr problematisch an, auch wenn es nicht für alle Benutzer Schwierigkeiten auslöst. Die Hersteller verbessern die Software ihrer Rasenroboter ständig, um sie noch schlauer zu machen. Landroid M kann über einen USB-Anschluss auf dem Roboter upgedated werden. Die Geländegängigkeit ist eingeschränkt und Landroid M benötigt einen relativ ebenen und festen Untergrund, um nicht stecken zu bleiben oder zu rutschen. Für die preisgünstige Klasse ist das normal, bedeutet aber, dass Landroid M sich für kleinere und einfachere Rasenflächen eignet.