Toro Recycler 55 AD

Mäht eine Menge auf einen Streich, doch komplizierte Schnitthöheneinstellung

  • 55 cm
  • 3-in-1: Recycler on Demand (zuschaltbarer Recycler für Mulchen), Fangkorb, Seitenauswurf
  • Briggs & Stratton Quantum 675
  • 6,5 PS
  • Stahl
  • Automatic Drive
  • Handstart
  • 25-102 mm (5 Stufen)
  • 36,3 kg
  • Sehr hoch (ca. 86,3 dB*1)
  • 60 Liter Textil
  • Ja
  • Individuell, 4-Punkt
  • Ja
Toro Recycler 55 AD

Vorteile von Toro Recycler 55 AD

  • Einfach zu starten, praktische Umstellung auf Mulchfunktion, gute Reinigungsvorrichtung
  • Schwerfällig beim Rückwärtsfahren, komplizierte Schnitthöheneinstellung

Toro Recycler 55 AD bietet eine äußerst großzügige Schnittbreite, wodurch man einen größeren Teil der Rasenfläche in einem kürzeren Zeitraum als normal mähen kann. Er verfügt über die Funktionen Mulchen, Fangsystem und Seitenauswurf, d. h. man kann das Gras unmittelbar fein verteilen oder u. a. Laub aufsammeln. Das macht diesen Rasenmäher vielseitig. Außerdem wird für das Mulchen kein separater Bolzen benötigt, sondern das Umstellen funktioniert praktisch mithilfe von Hebeln. Darüber hinaus verfügt er über eine Sicherheitsfunktion, dank der beispielsweise keine Steine aus dem Gerät herausgeschleudert werden. Der Antrieb des Toro Recycler 55 AD wird über einen Schaltbügel betätigt. Anstelle der üblichen Lösung über eine Sicherheitsunterbrechung, die am Haltegriff eingedrückt wird, muss bei diesem Gerät der Haltegriff nach vorne gedrückt werden, um den Antrieb zu starten. Auf großen, offenen Flächen ist das sehr praktisch. Doch auf Flächen mit vielen Hindernissen bringt das Probleme mit sich. Denn normalerweise hebt man den Rasenmäher ein wenig an, wenn man Hindernisse auf dem Rasen umrunden will oder das Gerät in eine andere Richtung lenken möchte. Bei diesem Rasenmäher gibt man in dem Fall stattdessen Gas, weil es in entsprechenden Situationen den Haltegriff automatisch nach vorne drückt. Das Gerät ist auch recht träge beim Rückwärtsfahren. Dadurch sind kompliziertere Gärten gleich deutlich schwieriger zu bearbeiten als bei der herkömmlichen Lösung mit einer integrierten Sicherheitsunterbrechung. Doch wie gesagt, auf großen und offenen Flächen macht sich diese Funktion bequem und handlich.

Recycler 55 AD verfügt auch über die Funktion Quickwash. Diese wird auf jeden Fall auf Anklang stoßen, wenn man üblicherweise gerne sorgsam mit seinen Gartengeräten umgeht. In der Praxis sieht das so aus, dass man einen Gartenschlauch anschließt, wenn es Zeit zum Reinigen des Aggregates ist. Der Düsenkopf sprüht dann von unten Wasser. Das funktioniert recht gut, auch wenn man beim Saubermachen natürlich etwas nachhelfen muss. Der Fangkorb ist dagegen nicht so einfach zu putzen, weil er aus Stoff besteht. Aber er ist platzsparend, wenn man ihn nicht verwendet, weil er dann platt zusammengelegt werden kann. An der Unterseite sieht Recycler 55 AD nicht wie ein gewöhnlicher Rasenmäher aus. Sie ist nicht in "einem Guss" gestaltet, sondern zwischen Messer und Front mit einem Blech versehen. Hier bleiben manchmal Zweige und Ähnliches stecken. In einer Testsituation wurde das Blech beschädigt, als ein Zweig an dieser Stelle herumgeschleudert wurde, und wir das Blech abnehmen und wieder geradebiegen mussten. Eine andere Schwachstelle besteht in der Schnitthöheneinstellung, bei der es erforderlich ist, bei jedem Rädchen über einen Hebel eine Einstellung vorzunehmen. Heutzutage gibt es dafür benutzerfreundlichere Lösungen. Als positiv wird vermerkt, dass er einfach zu starten ist und ein richtig schönes Mähresultat hinterlässt. Er bewältigt nasses und hohes Gras gut, doch dazu muss man die Geschwindigkeit ein weniger geringer halten. Wäre das Gerät anwenderfreundlicher, dann würde das Resultat wesentlich besser ausfallen.