Stiga SC 48 AE

Kraftvolle Akkusäge mit teilweise undurchdachtem Design

  • Lithium-Ion
  • Bürstenlos
  • 3/8 Zoll
  • 1,3 cm
  • 52 St.
Stiga SC 48 AE

Vorteile von Stiga SC 48 AE

  • Gut angepasste Schwertlänge, einfach zu reinigen, relativ geringer Akkupreis
  • Unausgewogen – hecklastig, teilweise undurchdachtes Design

Stiga SC 48 AE ist eine akkubetriebene Motorsäge mit einer guten Länge des Sägeschwertes in Relation zur Gerätegröße. Sie ist effektiv für die Fällung und Kürzung kleinerer Bäume. Vor allem eignet sie sich jedoch gut zum Entasten. Bei noch kleineren Arbeiten – wie dem Absägen von Gehölz – beginnt die Kette leider zu springen. Die Motorsäge ist einfach zu reinigen und das Kettenrad-Gehäuse geht leicht abzunehmen. Der Akku ist etwas schwieriger abzunehmen, doch andererseits ist das Ladegerät praktisch. Die Akkuspannung ist etwas stärker als der Durchschnitt in der Branche und Stiga hält seine Preise für Akkus relativ niedrig. Stiga verkauft noch keine Sets mit Motorsäge, Ladegerät und Akku in einem. Das ist etwas eigenartig, weil die Auswahl an kompatiblen Akkus so klein ist. Die Aufbewahrung der Motorsäge wird durch ein praktisches Aufhängeloch erleichtert. Durch die ausgeklügelte Gestaltung des Start/Stopp-Schalters ist es einfach, auch mit Schutzhandschuhen daran heranzukommen. Leider ist der Handschutz so nahe am vorderen Griff angebracht, dass für eine große Hand mit einem Handschuh nicht wirklich Platz ist. Die Sperre für den Gashebel ist außerdem recht klein. SC 48 wird als ein relativ schweres Gerät empfunden. Das beruht aber nicht auf einem sonderlich hohen Gerätegewicht, sondern eher darauf, dass die Motorsäge recht unausgewogen ist, wobei sich der Großteil des Gewichtes hinten befindet. Dadurch wird es anstrengender, über längere Zeit hinweg zu sägen. Die Formgebung der Stiga SC 48 AE ist teilweise wenig durchdacht, gleichzeitig bekommt man aber viel Kraft für das ausgegebene Geld.