Isomac Millenium

  • 2,9 Liter
  • Ja (indirekte Wärme)
  • Premium
  • 58 mm
  • Kupfer
  • 1,2 l
  • 15 Bar
  • Ja (Dampf manuell)
  • Ja (Separater Auslass)
  • Zwei Siebträger, einfacher oder doppelter Espresso
  • Nein/Ja (ausschließlich bei leerem Wassertank)
  • Vibrationspumpe
  • Nein
  • 290x445x390 mm
  • 22 kg (leer)
isomac millenium 2

Vorteile von Isomac Millenium

  • Aufwendige Materialwahl, kräftiger Dampf, perfekte Temperatur dank Brühgruppe E61.
  • Größe, unisolierte Dampflanze, lange Wartezeit bis zur ersten Tasse.

Die Isomac Millenium verleiht der Küche das Flair eines Cafés. Vor allem durch die hohe Konstruktion nimmt das Gerät in der Küche allerdings einigen Platz ein. Unter einem Küchenkasten kann es keinesfalls aufgestellt werden, da der Wassertank von oben abgenommen wird, und eine Espressomaschine von 25 kg herumzutragen ist nicht gerade empfehlenswert. Millenium steht am besten an einem nach oben offenen Platz mit wenig Arbeitsfläche an den Seiten.
Das Gerät wird mit einem klassischen Kippschalter eingeschaltet und dann beginnt ein geduldiges Warten, bis die Espressomaschine aufgewärmt ist. Hat man seine Freunde auf einen schnellen Espresso eingeladen, werden sie wohl enttäuscht sein, falls das Gerät nicht vorgewärmt wurde. Isomac empfiehlt eine Aufwärmphase von 8–10 Minuten, doch Millenium verfügt erst nach ca. 20 Minuten über die richtige Temperatur.
Danach geht das Zubereiten von Espressi schnell und einfach mit einem perfekten Resultat nach dem anderen. Millenium hat eine Vibrationspumpe (welche normalerweise für einen hohen Geräuschpegel bekannt sind), doch Isomac ist es hier gelungen, eine gute Balance herzustellen, sodass die Espressomaschine nicht auffällig laut ist. Die Dampflanze ist unisoliert, was leicht dazu führt, dass Milch daran festbrennt, und für den unerfahrenen Anwender auch ein gewisses Risiko für Brandverletzungen birgt. Der Heizkessel umfasst 1,2 Liter, was einen kräftigen Dampf und somit ein schnelles Milchaufschäumen ergibt. Hat man eine stabile Hand, dann ist das Resultat ein Milchschaum mit einer schönen Textur und ganz wenigen großen Blasen.
Der Wärmeaustauscher sorgt dafür, dass die Milch aufgeschäumt werden kann, während der Espresso gebraut wird. Daher ist es kein Problem, zwei Cappuccinos in weniger als einer Minute zuzubereiten.
Überschüssige Flüssigkeit aus dem Brühvorgang wird über das hintere Ventil in eine größere Abtropftasse gesogen, die einfach entleert wird.

Vom Design her ist Millenium herausragend. Das Material besteht größtenteils aus poliertem Edelstahl. Der Heizkessel besteht aus Kupfer und die massive Brühgruppe E61 aus verchromtem Messing. Die Leuchtanzeigen und Schalter sind gemäß den 1950-er Jahren gestaltet und insgesamt sieht man eine glänzende, klassische italienische Espressomaschine vor sich. Das blanke Äußere des Geräts bedarf allerdings mehr Reinigung, da leicht Kaffeespritzer und Ähnliches entstehen, was auf der polierten Fläche leicht zu sehen ist.

Isomac Millenium eignet sich womöglich nicht für Eltern eines Kleinkinds, die schnell eine Tasse Kaffee zubereiten wollen, da das Gerät laut arbeitet und es außerdem lange dauert, bis die Espressomaschine aufgewärmt ist. Doch für den designbewussten Kaffeeliebhaber stellt sie ganz klar eine perfekte Wahl dar! Mit etwas Training bekommt man mit diesem Gerät ein so imponierendes Latteherz hin wie ein Barista. Auch wenn der Preis etwas höher liegt, erhält man hier viel für sein Geld, sowohl hinsichtlich Design und Qualität als auch in erster Linie vom Resultat her.