Huawei Mate 20 Pro

Alle Extras sowie tolle Kamera und Akkulaufzeit

  • Premium
  • 6,39” – 3120x1440 P
  • HiSilicon Kirin 980 Octa core 2,26 GHz
  • 1x40 MP + 1x20 MP + 1x8 MP, Selfiekamera: 24 MP
  • 4.200 mAh
  • 157,8x72,3x8,6 mm
  • 189 g
  • 9 (Pie)
  • IP68-klassifiziert (wasserdicht und staubgeschützt), Fingerabdrucksensor im Display, Iris-Scanner, kabelloses Aufladen (bidirektional)
Huawei Mate 20 Pro 1

Vorteile von Huawei Mate 20 Pro

  • Tolle Kamera und Akkulaufzeit, spannende KI-Funktionen, reaktionsschnell, funktionsreich
  • Gewisse Modelle mit Herstellungsfehler auf dem Display

Huawei Mate 20 Pro ist zweifellos eines der am besten hergestellten Smartphones des Jahres, das – trotz seiner Größe – auch sehr angenehm zu halten ist. Das Gehäuse ist aus Glas mit Aluminiumrahmen, die Vorderseite hat ein etwas gewölbtes Display, bei dem die Krümmungen das Schreiben jedoch nicht beeinträchtigen (was bei anderen Herstellern manchmal der Fall ist).

Das Display verfügt über eine überzeugende Schärfe und ist sehr farbenprächtig. Leider haben manche Exemplare, wie auch das unsrige, einen Herstellungsfehler, der an der Displaykante einen grünlichen Schimmer erzeugt. Das kann zwar über die Garantie gelöst werden, ist aber dennoch mühselig.

Tolle Akkulaufzeit
Mate 20 Pro kann als Ergänzung zum richtig schnellen Ladevorgang über Kabel auch kabellos aufgeladen werden. Das kabellose Aufladen funktioniert auch umgekehrt, sodass andere Geräte ebenfalls aufgeladen werden können. Das ist hauptsächlich dafür abgesehen, wenn die Uhr oder die Kopfhörer kabelloses Aufladen unterstützen. Doch es funktioniert auch mit anderen Smartphones, wenn auch mit unterschiedlichem Ergebnis.

Abgesehen von der Gesichtserkennung verbirgt sich unter dem Displayglas auch ein Fingerabdrucksensor. Beide funktionieren sehr gut und ergänzen sich zudem gegenseitig, sodass es immer einfach ist, das Telefon zu entsperren.

Die Akkulaufzeit ist gewiss nicht auf demselben großartigen Niveau wie beim Vorjahresmodell Mate 10 Pro, hält sich bei einfacher Anwendung aber bei imposanten zwei Tagen. Dasselbe gilt für die Verbindung, die bei problematischen Bereichen besser ist als bei vielen anderen Smartphones, allerdings nicht ganz so herausragend wie beim Vorgänger.

Die Kamera brilliert
Seit P20 Pro gehört Huawei zu den besten Herstellern von Kamerasmartphones – Mate 20 Pro ist dabei keine Ausnahme. Die Kameralinsen kooperieren, vor allem um einen verlustfreien 5-fach-Zoom zu erschaffen, aber auch, um generell gute Fotos zu erzeugen.

Die Kamera enthält die meisten der KI-Funktionen, mit denen Huawei auf sich aufmerksam macht. Teils wird das Foto dem Motiv besser angepasst als zuvor, teils gibt es Hivision. Bei Hivision handelt es sich um einen Modus der Kamera, mit dem man in Echtzeit Text übersetzen, Produkte identifizieren und auch Kalorien im Essen zählen kann. Das letzte Feature ist wirklich cool, funktioniert derzeit jedoch nur für eine begrenzte Anzahl an Lebensmitteln. Alle künstliche Intelligenz befindet sich auf dem Huawei-eigenen Kirin-980-Chip, der sich gegenüber der Konkurrenz leistungsmäßig gut behaupten kann.

Man erhält auch die aktuellstmögliche Version von Android und der Huawei-eigenen EMUI-Benutzeroberfläche. Dies umfasst mehrere praktische Extrafunktionen und Einstellungen, doch leider auch einige störende Werbeapps. Die Mate-Serie konnte durch das Vorjahresmodell heranwachsen und mit Mate 20 Pro innerhalb vieler Bereiche die Führung über die Konkurrenz übernehmen. Der Schritt von den Mate-Smartphones des Herbstes zu den P-Modellen des Frühjahrs wurde zwar etwas kleiner, doch bei Mate 20 Pro handelt es sich um ein fantastisch imposantes Teil für diejenigen auf der Suche nach einem führenden Smartphone.