Honda HRX 476 VY 

Benutzerfreundliches Arbeitstier für schwieriges Gelände

  • GCV160
  • Benzin
  • 2700 W (bei 2800 Umdrehungen)
  • 0,93 Liter
  • 25–79 mm (7 Stufen)
  • 47 cm
  • 42 kg
  • Gemessener
  • ca. 82 dB (über Mittelwert)
  • Ja
  • Ja
  • Ja
  • 69 Liter
  • 5 Jahre
Honda HRX 476 VY

Vorteile von Honda HRX 476 VY 

  • Vortreffliche Herstellungsqualität, kraftvoller Motor, hoher Komfort, gute Leistung im Gelände
  • Der Fangsack verringert die Schnittkapazität

Das Premiummodell HRX 476 VY des japanischen Honda ist ein solid gebautes Arbeitspferd mit einem sehr starken Motor. Dafür muss man ein hohes Gerätegewicht in Kauf nehmen, wodurch der Rasenmäher relativ schwierig zu wenden und nach rückwärts zu bewegen ist. Der kraftvolle Motor ergibt gleichzeitig einen ausgezeichneten Antrieb und solange man den Antrieb verwenden kann, kommt man hervorragend voran. Durch den Hinterradantrieb und die anpassbare Geschwindigkeit meistert der HRX 476 auch schwieriges Gelände, unebenen Untergrund und kräftige Neigung galant. Der Komfort ist hoch und sowohl die Schnitthöhe als auch die Höhe des Haltegriffs sind einfach einzustellen. Außerdem kann das Schneideaggregrat abgestellt werden, ohne den Motor ausschalten zu müssen. Der Fangsack (Stoff) kann zusammengefaltet werden und ist daher einfach aufzubewahren. Allerdings ist er mühsam zu reinigen und die Luftdurchlässigkeit könnte besser sein. Das verschlechtert das Auswerfen, was wiederum dazu führt, dass der Rasenmäher nicht so gut mäht wie ohne montierten Fangsack. Mäht man ohne den Fangsack, dann schafft der Rasenmäher extrem starken Widerstand sowie grobes, hohes und nasses Gras. Insgesamt betrachtet besticht der HRX 476 auf großen, etwas verwilderten Rasenflächen, wo das Gras mitunter sehr hoch werden kann.