Gardena Classic 8754

Preisgünstige Gartenschere mit Drahtschneider und nach unten gewinkelten Klingen, die einfach anzuwenden ist

  • Preisgünstig
  • Bypass
  • Rechts & Links
  • Nein
  • 18 mm
  • 131 g (gemessen)
  • 190 mm
  • 130 mm
  • Hellblau
  • Antihaftbeschichteter Edelstahl (obere Klinge), Edelstahl (untere Klinge)
  • Glasfaserverstärkter Kunststoff
  • Nein
  • Ja
  • Nein
  • 25 Jahre (gilt nicht für Abnutzungserscheinungen, beispielsweise von den Klingen, bei normaler Anwendung)
Sekator Gardena Classic 8755

Vorteile von Gardena Classic 8754

  • Günstig, geringes Gewicht, praktisch in der Anwendung
  • Weiche Klingen, unpraktische Farbe, harte Stoßdämpfung

Gardena Classic 8754 ist eine Bypass-Gartenschere des deutschen Herstellers Gardena. Gardena stellt bereits seit 1961 Gartenwerkzeuge her und stellt in den meisten Gartengeschäften eine wohlbekannte Marke dar. Am meisten bringt man Gardena vermutlich mit verschiedener Bewässerungsausrüstung und anderen Kombinationslösungen für den Garten in Verbindung. Classic 8754 kostet normalerweise ein paar Euro mehr als die Eigenmarken der Gartenfilialen. Sie ist sehr leicht, hat gleichzeitig aber eine Durchschnittslänge, mit der man an die meisten Stellen herankommt. Im Unterschied zu den meisten anderen Gartenscheren sind die Klingen leicht nach unten gewinkelt. Ob das gut oder schlecht ist, ist hauptsächlich eine Frage des Geschmacks. Gardena gibt deutlich an, dass Classic 8754 für Äste mit einem Durchschnitt von maximal 18 mm vorgesehen ist. Das ist weniger als bei den meisten anderen, andererseits aber auch angenehm ehrlich, weil die meisten Gartenscheren relativ viel Kraft erfordern, um Äste zu durchtrennen, die dicker als 20 mm sind. Ein anderer Vorteil ist der kleine Drahtschneider, der ganz innen an den Klingen sitzt und zum Schneiden von dünnerem Stahldraht vorgesehen ist. Die Verriegelung ist einfach und praktisch anzuwenden. Sie passt für sowohl Rechts- als auch Linkshänder.

Die obere Klinge ist aus antihaftbeschichtetem Edelstahl und die untere nur aus Edelstahl. Die Antihaftbeschichtung gleicht einer einfacheren Teflonschicht und reduziert die Friktion zwischen den Klingen. Edelstahl ist für diejenigen praktisch, die nicht so gut auf ihre Gartenschere aufpassen. Gleichzeitig ist Edelstahl relativ weich, was sich negativ auf die Schnittschärfe auswirkt. In unseren Schnitttests erbringt die 8754 auch keine sonderlich gute Leistung. Ein Nachteil der Gardena Classic 8754 ist die Stoßdämpfung, die recht hart ausfällt. Das gilt vor allem beim Beschneiden einer größeren Menge von Ästen. Die Marketingabteilung von Gardena ist mit der blaugrünen Gardena-Farbe bestimmt zufrieden, die zum übrigen Sortiment passt. Doch sonderlich praktisch ist sie nicht, da die Gartenschere schwierig zu finden ist, wenn man sie unter Büschen und Blättern liegen gelassen hat. Auch wenn sie keine einwandfreie Leistung bringt, handelt es sich bei Gardena Classic 8754 dennoch um eine ausgezeichnete Alternative zu den billigen Eigenmarken der Gartenfilialen. Wir erklären sie zur besten preisgünstigen Wahl.