Faxes Elh500

Stabiler Holzspalter mit schneller Hydraulik und guter Herstellungsqualität

  • Premium
  • 3000 W
  • 7000 kg
  • 50
  • 1,5 Sek.
  • 4 Sek. (gemessen)
  • 115 kg
  • 1 Jahr
Faxes 500

Vorteile von Faxes Elh500

  • Gute Ergonomie, stabile Konstruktion, schnelles Spalten, einfach umzustellen
  • Etwas kurzer Spalttisch, Lack wird leicht abgenutzt

Bei Faxes Elh500 handelt es sich um einen Holzspalter aus schwedischer Herstellung. Das Gerät wird aufgrund seiner hohen Herstellungsqualität, kompakten Form und vorbildlichen Ergonomie zum Testsieger ernannt. Der Holzspalter steht sehr stabil und auch in Horizontallage ist er dennoch so hoch, dass man in aufrechter Position arbeiten kann. Der Holzspalter wird mit einem Zweihandgriff gelenkt, was Branchenstandard ist und das Risiko von Verletzungen minimiert. Elh500 ist zwar ein Premiumgerät, aber die Konstruktion ist trotzdem sehr einfach. Abgesehen von einem gelegentlichen Ölwechsel sind die beiden Hebel zum Starten des Spalters die einzigen Dinge, um die man sich kümmern muss. Die Handhabung der Maschine funktioniert außerdem von beiden Seiten aus gleich gut. Leider nutzt der Lack auf den Verschleißteilen ab, wodurch der Glanz und die Farbe des Holzspalters mit der Zeit abnehmen – vor allem auf dem Spaltmesser. Elh500 wird fertig montiert geliefert. Nur das Aufsammlungsblech muss noch mit vier Schrauben montiert werden. Daher kommt man mit der Maschine schnell in Gang und kann unmittelbar mit dem Spalten beginnen. Trotz seines hohen Gerätegewichts kann Elh500 aufgrund der gut ausgewogenen Konstruktion und den reichlich bemessenen Reifen einfach umplatziert werden – auch in schwierigerem Gelände.

Was die Leistungsfähigkeit anbelangt, hält Elh500 einen hohen Standard. Die gerillte Druckplatte verfügt über eine Spitze, die sich im Holzstück verkeilt. Dadurch muss man sich nicht darum sorgen, dass Holzstücke von der Maschine herunterfallen. Außerdem arbeitet der Holzspalter genauso schnell wie vom Hersteller angegeben. Während man ein neues Holzstück nachlädt, geht die Druckplatte zurück in die Ausgangslage – so geht zwischendurch keine Zeit verloren. Mit ein wenig Entladehilfe hinter der Maschine konnten wir eine richtig hohe Arbeitsgeschwindigkeit halten. Der Holzspalter bewältigt die meisten Herausforderungen. Doch ein paar schwierigere Holzstücke mussten wir ein paar Mal nachlegen, um zu einem zufriedenstellenden Resultat zu kommen. Kräftige Verzweigungen und dicke Holzstücke stellen mit anderen Worten kein Problem dar, auch wenn das eine oder andere Holzstück ein weiteres Mal bearbeitet werden muss. Was uns auch positiv auffällt, ist die Option, ein 4er-Spaltmesser hinzuzukaufen, mit dem man das Holz auf einmal in vier anstatt zwei Teile spalten kann. Das Messer kann so positioniert werden, dass man zwei verschiedene Größen erhält. Es leistet gute Arbeit, auch bei schwierigeren Holzstücken. Der Spalttisch könnte etwas größer sein. Sind die 50-cm-Holzstücke etwas schief geraten, kann es mit dem Platz auf dem Tisch etwas schwierig werden, da er nur ein wenig länger als 50 cm ist. Ein wichtiger Hinweis ist, dass Elh500 einen Drehstrommotor verwendet und daher eine Drehstromsteckdose und ein Drehstromkabel benötigt. Der Drehstromstecker ist mit einem Phasenwender versehen, sodass Sie selbst die Phase wenden können, wenn der Motor in die falsche Richtung läuft. Der Motor, das Kabel und die hydraulischen Komponenten sind von hoher Qualität und so platziert, dass sie nicht beschädigt werden können. Vieles spricht für diesen Holzspalter, doch der Preis ist auch relativ hoch. Er eignet sich für diejenigen, die in Sachen Holz eher zu den Großverbrauchern gehören. Wenn Sie ein paar Kubikmeter pro Jahr spalten und eine gute Ergonomie und einen schnellen Arbeitsprozess benötigen, sind Sie hier richtig.