EcoRide Ambassador 28 8-Gang

Kraftvolles und funktionsreiches E-Bike in bequemer Ausführung

  • Standardrad mit tiefem Einstieg
  • Vorderradantrieb SpinTech F1, Effekt: 250 W
  • B1 PowerPack 520Wh 36V, Kapazität: 14,5 Ah
  • bis zu 75 km
  • Konstant (Bewegungssensor mit 4 Stufen)
  • 5-7 Std.
  • Shimano Nexus 8-Gang
  • Felgenbremse Tektro mitsamt Nabenbremse
  • Aluminium (Vordergabel: Stahl)
  • 28 Zoll
  • 22 kg
  • Vorne: Nein, Hinten: Nein
  • 2 Jahre
EcoRide Ambassador 28 8 vxl

Vorteile von EcoRide Ambassador 28 8-Gang

  • Stabile Konstruktion, ausgewogen, kräftiger Motor, Vielzahl von mitgeliefertem Zubehör, einfach einstellbar
  • Leicht verzögerte Pedalhilfe, sehr schwerfällig ohne Elektrounterstützung, lange Ladezeit, schlechtere Sicherheit

EcoRide Ambassador 28 8-Gang ist ein Standardmodell mit stabilem Rahmen, das reichlich beladen werden kann und mit dem man einfach Rad fahren kann. Beispielsweise kann man sowohl Waren aufladen als auch Kinder transportieren, ohne dass es trotz des tiefen Einstiegs zu Instabilität kommt. Der Vorderradantrieb ist kraftvoll und sorgt für eine schnelle Beschleunigung. Die einzige Anmerkung besteht darin, dass bei Start und Stopp des Pedalassistenten eine sekundenlange Verzögerung auftritt, was als unnatürlich empfunden werden kann. Der Pedalassistent ist so beschaffen, dass er ausgehend von vier vorgegebenen Stufen eine konstante Elektrounterstützung erbringt. Daher kann man leicht in die Pedale treten, aber vom kraftvollen Motor dennoch viel Elektrounterstützung erhalten. Insgesamt bedeutet dies, dass Ambassador 28 8-Gang ein sehr einfach zu verwendendes Fahrrad ist, solange man mit der Elektrounterstützung fährt. Deaktiviert man allerdings den Assistenten und verwendet das Rad auf klassische Weise, dann wird das Radfahren hingegen schwerfällig und träge. Mit anderen Worten sollte man immer dafür sorgen, dass der Akku über genügend Reichweite verfügt, um von A nach B zu gelangen. Auch ein schnellerer Ladevorgang wäre wünschenswert. Beim Akku handelt es sich um eine kraftvolle Variante von hochqualitativen Zellen, die bis zu 1000 Ladevorgänge schaffen soll. In der Praxis bedeutet das zwei Erdumrundungen; es sollte also eine Weile dauern, bis sie ausgetauscht werden müssen.

Sowohl Sattel als auch Sitzposition sind bequem, wobei die Sitzposition aufrecht ist. Gleichzeitig ermöglicht der anpassbare Vorbau, dass die Sitzposition gemäß Körpergröße eingestellt werden kann. Ein weiterer Vorteil dieses E-Bikes ist der Bordcomputer. Das Display verfügt im Prinzip über alle grundlegenden Funktionen, die man sich wünschen kann, und ist zugleich leicht verständlich. Was fehlt, ist allerdings eine Uhr. Die Gangschaltung von Shimano funktioniert gut und benötigt nur minimale Wartung, was positiv vermerkt wird. Während des Testzeitraums sorgte die Felgenbremse für gute Bremskraft, doch aus Erfahrung wissen wir, dass die Leistung bei dieser Art von Felgenbremse durch Feuchtigkeit und Schmutz beeinträchtigt werden kann. Daher sollte die Felgenbremse sauber gehalten und regelmäßig getestet werden. Man kann sich auch daran erinnern, dass das Rad über eine Fußbremse verfügt. Angesichts des Preises sind wir der Meinung, dass es darüber hinaus mit einer Scheibenbremse ausgestattet sein sollte. Der Komfort, die Stabilität und aufrechte Sitzposition des Ambassador 28 8-Gang machen dieses E-Bike für Arbeitspendler geeignet. Und dadurch, dass damit sowohl Kinder als auch Lebensmittel transportiert werden können, stellt dieses E-Bike eine gute Ergänzung zum Auto dar.