Crescent Elda

Hybrid-Modell von hoher Qualität für Vielfahrer

  • Hybrid mit tiefem Einstieg
  • E-Going, Effekt: 250 W
  • E-Going, Kapazität: 11 Ah
  • 50-120 km
  • Momentgesteuert
  • Ca. 5,5 Std. (Schnellladung ca. 3,5 Std.)
  • Shimano Deore 10-Gang
  • Hydraulische Scheibenbremsen Shimano 365
  • Aluminium
  • 28 Zoll
  • 22,5 kg
  • Vorne: SunTour NEX-MLO, Hinten: Nein
  • 3 Jahre (muss auf der Website von Crescent registriert werden sowie gemäß Serviceheft gewartet werden)
Crescent Elda

Vorteile von Crescent Elda

  • Kraftvoller Mittelmotor, hochqualitative Komponenten, natürliches Radfahrgefühl, sehr gute Bremsleistung, stabiler Rahmen
  • Wenig Zubehör, etwas harter Sattel, einiger Wartungsbedarf

Crescent Elda ist ein robustes Hybrid-Modell von durchgehend hoher Qualität, gutem Komfort und einwandfreier Reichweite. Durch den Mittelmotor hat das Fahrrad eine tiefe Schwerpunktlage und eine gute Stabilität, aber auch ein hohes Drehmoment. Der Momentsensor erkennt, wie kräftig in die Pedale getreten wird, und passt die Motorleistung derart an, dass sich das Treten natürlich anfühlt. Der Mittelmotor ist kraftvoller als die Front- und Heckmotoren, er erbringt ein höheres Drehmoment. Auch ohne Elektrounterstützung ist das Radfahren mit diesem Gerät einfach, mit einem geringen Rollwiderstand und einem relativ geringen Gewicht. Genau wie bei gewöhnlichen Hybrid-Modellen ist die Sitzposition etwas nach vorn geneigt, was womöglich nicht allen passt. Ist man es jedoch gewohnt, Rad zu fahren, dann wird diese Position oftmals als bequem empfunden. Die Vordergabel mit Federung ergibt auch bei schlechteren Bodenverhältnissen einen guten Komfort. Der Bordcomputer und das Display sind relativ einfach anzuwenden und leicht verständlich, doch leider kann das Display keine aktuelle Zeit anzeigen oder wie lange man Rad gefahren ist.

Elda ist mit hydraulischen Scheibenbremsen von Shimano versehen. Diese benötigen nur wenig Wartung und sorgen für eine sicherheitsspendende Bremskraft, auch wenn das Rad mit Gepäck beladen wird oder einen Anhänger zieht. Auch die außen angebrachte hintere Schaltung ist eine der besseren von Shimano. Das ist positiv. Doch hierbei muss auch beachtet werden, dass außen angebrachte Schaltwerke mehr Wartung benötigen und einen erhöhten Verschleiß des Antriebsstrangs hervorrufen - vor allem in Kombination mit dem kräftigen Mittelmotor. Das bedeutet, dass die Kette schief gerät und öfter gewechselt werden muss; und das vor allem in Kombination mit einem kraftvollen Mittelmotor. Der Vorteil ist jedoch, dass das Gewicht dadurch gering ist und die Beschleunigung schnell. Obwohl Elda sich im Bereich der mittleren Preisklasse befindet, ist die Ausstattung des Geräts hinsichtlich Zubehör leider etwas sparsam. Man muss also einkalkulieren, dass für Dinge wie Beleuchtung, Gepäckträger und Fahrradkorb weitere Kosten anfallen. Außerdem ist der Sattel relativ hart - obwohl er von hoher Qualität ist. Für diejenigen, die das Fahrrad komfortabel aufrüsten wollen, empfiehlt sich ein weicherer Sattel, oder noch eher eine gefederte Sattelstütze oder ein Sattel mit Gelpolsterung. Generell betrachtet bekommt man für die geleistete Zahlung aber sehr viel Qualität. Der stabile Rahmen von Elda sowie die hochqualitativen Komponenten machen dieses Gerät zu einer ausgezeichneten Wahl für tägliche Radfahrten beispielsweise ins Büro.