Caso VC300

Gute doppelte Schweißnaht, die wirklich dichthält

  • 38,5X8,5X24,5 cm
  • 1,9 kg
  • 120 W
  • Ja
  • 2 St. Plastikrollen, Schlauch für Vakuumbehälter (Behälter nicht dabei)
Caso VC301

Vorteile von Caso VC300

  • Gute Versiegelung der Beutel, einfache Reinigung
  • Luft wird nicht immer vollständig aus den Beuteln gesaugt, ungünstige Platzierung der Plastikrolle, langsam

Bei Caso VC300, dem Schwesternmodell von Caso VC100, handelt es sich um ein schlichtes Modell eines Vakuumgerätes, mit wenigen Tasten und einer einfachen Handhabung. Die Tasten und Funktionen sind logisch angeordnet und der Text neben den Tasten ist auf Deutsch.[EL1]  Was diese beiden Caso-Modelle vor allem voneinander unterscheidet, sind zwei Dinge. Teils die Möglichkeit, Plastikrollen verwenden zu können, mit denen man die Größe der jeweiligen Beutel anpassen kann. Teils, dass VC300 über eine automatische Feuchtigkeitsregelung für die Paketierung von feuchten oder weichen Produkten verfügt. Die Verpackungsqualität ist vollkommen gleichwertig mit dem Schwesternmodell, wodurch das Gerät zu den im Test schlechter abschneidenden gehört. Oftmals kann das Gerät die Luft nicht vollständig aus den Beuteln aussaugen. Gleichmäßige oder härtere Lebensmittel wie gefrorene Beeren oder Käse funktionieren gut, während ungleichmäßige Fleischstücke zu einer Herausforderung werden. Die Versiegelung wird mit einer doppelten Schweißnaht vollzogen und funktioniert sehr gut, was auch das Risiko von undichten Stellen verringert.

Der relativ laute VC300 ist leider auch ein verhältnismäßig langsames Gerät. Es verfügt allerdings über eine praktische Funktion, was die Paketierung von weichen oder feuchten Lebensmitteln betrifft: nämlich die Möglichkeit, selbst einzustellen, mit welcher Stärke das Gerät die Luft aus dem Beutel aussaugen soll. Es ist auch möglich, die Pumpe vollständig manuell zu bedienen, wenn die Produkte sehr feucht oder weich sind. Der abnehmbare Behälter für die Plastikrolle und die Schneidefunktion machen es einfach, die Länge der Beutel selbst zu bestimmen. Die Platzierung des Behälters ist jedoch etwas ungünstig gewählt, da er schwierig anzuwenden ist und das Plastik im ausgerollten Zustand die Tasten verdeckt.  Um die Tasten sehen und das Gerät bedienen zu können, muss das Plastik zunächst in den Behälter eingerollt werden. Die Reinigung verläuft sehr einfach und die Tropftasse kann in den Geschirrspüler gegeben werden. Die wesentlichen Vorteile des Caso VC300 sind die doppelte Schweißfuge, die eine sichere Versiegelung ergibt sowie die Möglichkeit, eine Plastikrolle zu verwenden.  Genau wie das Gerät VC100 scheint VC300 seinen Preis nicht ganz wert zu sein, da mehrere Mängel das Ergebnis verschlechtern.