Bosch PKS 18 Li

Kompakt und leicht, bringt jedoch eine mäßige Leistung

  • Akku
  • 18 Volt Akku-Kapazität 2,5 Ah
  • 85,1 dB (gemessen)
  • 150 mm
  • 26 mm
  • 0–45 mm
  • 0–36 mm
  • 2,6 kg
  • Nein
  • Nein
  • Markierungsscheibe vorne, Schnellstoppfunktion, Parallelanschlag
Bosch PKS 18 Li

Vorteile von Bosch PKS 18 Li

  • Benutzerfreundliches Design, hohe Sicherheit, guter Griff
  • Kraftlos, dünne Konstruktion, wackelig bei niedriger Tiefeneinstellung

Bosch PKS 18 ist eine kompakte, leichte und daher praktische Kreissäge mit zwei richtig guten Funktionen. Bei der ersteren handelt es sich um eine Schnellstoppfunktion, durch den das Sägeblatt unmittelbar stehenbleibt, wenn die Taste losgelassen wird. Von einem Sicherheitsaspekt her gesehen ist das eine sehr gute Funktion. Bei der anderen handelt es sich um eine Markierungsscheibe vorne, mit deren Hilfe man schnell und einfach sehen kann, wo man zu sägen beginnen soll. Diese ist sehr hilfreich und häufig in Verwendung. Dagegen hat uns die sehr dünne Konstruktion des Geräts nicht überzeugt. Die Kreissäge wird außerdem etwas wackelig, wenn man das Sägeblatt tieferstellt, sodass sie nur wenig anzieht – es entsteht eine Lücke zwischen Tisch und Säge. Es ist allerdings einfach, die Höhe einzustellen, da die entsprechende Schraube leicht zugänglich ist. Genauso einfach ist es, den Parallelanschlag einzustellen und den Sägeblattschutz handzuhaben. Der Wechsel des Sägeblattes funktioniert ebenfalls gut, auch wenn die Sperrtaste für das Sägeblatt etwas größer sein könnte und leichter zugänglich.

Bosch präsentiert PKS 18 Li als kraftvolle Kreissäge, doch wir erhielten davon einen anderen Eindruck. Das Gerät ist ausreichend, um Balken und hin und wieder eine dünnere Platte zu kappen, doch um Balken zu spalten oder um eine Veranda zu errichten, braucht es mehr Leistungsfähigkeit. Beim Test, einen leicht feuchten 45-Balken der Länge nach zu spalten, gibt das Gerät nach einem halben Meter gänzlich auf – bei dieser einzigen Arbeitsaufgabe wird der vollständig aufgeladene Akku völlig geleert. Auch ein 22-Millimeter-Paneel konnte nicht vollständig gespalten werden. Bei normaler Beanspruchung verfügt das Gerät allerdings über eine gute Akkulaufzeit und reicht da für etwa 45 Minuten. Wir denken daher, dass diese akkubetriebene Kreissäge für einfache Aufgaben gut funktioniert, aber leider nicht für die Arbeiten eines Hobbytischlers. Das ist schade, da dieses Gerät über einen angenehmen gummierten Griff verfügt und über eine handliche Größe.