AL-KO BC 4125 II-S

Preisgünstiger Freischneider für einfachere Freischneidarbeiten

  • Benzin
  • 32,6 cc
  • 1 L
  • 0,9 kW
  • 2,4 mm
  • 41 cm
  • 7,8 Kilo
  • Halb automatische Fadenausgabe
AL KO BC 4125 II S

Vorteile von AL-KO BC 4125 II-S

  • Guter Grastrimmer, guter Griff
  • Schwer, schlechte Entlastung durch den Tragegurt

AL-KO BC 4125 II-S ist ein Freischneider, der sich am besten zum Arbeiten für einfachere Vegetationen wie Gras oder nicht allzu dichtem Gestrüpp eignet. Die Leistung entspricht mit anderen Worten dem, was wir uns in dieser Preisklasse erwarten. Es handelt sich hierbei um eine schwere Maschine, die zum Herumtragen etwas sperrig ist. Dadurch, dass es nur einen Einzelgurt mit relativ wenig Polsterung gibt, wird sie als besonders schwer empfunden. Das macht sich nach einiger Zeit sowohl auf Schultern als auch Rücken bemerkbar. Die Betriebszeit bei einem vollen Tank wird auf etwa 1 Stunde und 15 Minuten geschätzt. Das ist zwar in Ordnung, aber angesichts des Tankvolumens und der Leistung des Freischneiders hätten wir uns etwas mehr erwartet.

Was wir wiederum sehr schätzen, ist, dass es beim BC 4125 II-S eine halb automatische Fadenausgabe gibt. Das macht es einfacher, wenn man in schwierigem Gelände arbeitet, wo der Nylonfaden besonders beansprucht wird. Man muss also nicht immer wieder innehalten, um mehr Faden hervorzuholen. Der Faden hält beim Arbeiten auch gut. Ebenso funktioniert der Griff gut. Er ist gummiert und gemustert, sodass man nicht abgleitet. Die Tasten sind von passender Größe. Das Gerät erweckt im Detail gleichzeitig einen relativ plastikartigen Eindruck. AL-KO scheint aber gut abgewogen zu haben, um den Preis niedrig zu halten. Man erhält einen Freischneider, der sich vor allem zum Trimmen von Gras und zum Entfernen von Unkraut eignet, mit ausreichend guter Ergonomie und Herstellungsqualität sowie einer akzeptablen Betriebszeit. Wir empfehlen aber, die Anschaffung mit einem besseren Tragegurt aufzuwerten.